Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Cleomenes - Dumesnil
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1719441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1724411
Dmi , 
lllilnire 
Drury , 
Susanna- 
487 
ist merkwürdig, durch die vollkolnznene Aehnlichkeit, rlllrßh die 
Schönheit der Arbeit, und durch die Reinheit des Geprägßs- 
Das Brustlaild ist sehr huch gehalten. Von Droz ist auch die 
Medaille auf Pius VII. als Gast Napolcons 1805, mit dem vortreff- 
lichen Bildnisse jenes Iiirchenfiirsten, in den Details mit bewun- 
derungswürcliger Feinheit ausgeführt. Sie ist abgebildet in Schlich- 
ißgrolls numisfnatischen Annalen II. B. tab. I. 
Wir haben von ihm auch eine Medaille auf den Frieden von 
Tilsit, und zu vielen andern Denkmiinzen lieferte er Modelle in 
Wachs. Er fand auch das Mittel die Abdrücke en taille douce zu 
vermehren.  
Droz starb 1825 zu Paris. 
Dru, Hilaire le. 3, Ledm 
Druhna Antome , Landscliaftsmaler und Lithograph zu Paris, geb. 
zu Compiegne 1302 und Schüler von Kenoux. Von ihm sind meh- 
rere Steinzeichnungen nach Granefs Interioren in dem Galleriewerlxe 
des PIerzogs-von Orleans. Andere Blätter von seiner Hand sind 
in Blanchetods Chateaux de France, im Temple des Geants von 
Mr. L. Mazzara, und in verschiedenen andern VVCIJliGII- 
Drummer, 10113011 P3111, Maler und Iiupferstecher zu Augsburg, 
aber nur als letzterer bekannt. Er arbeitete in Schwilrlhllilßt für 
E. Ch. Heiss verschiedene Blätter, die sehr beliebt waren. Starb 
1728 im lasten Jahre. 
Drllmnlßnd , Samüel, Historien- und Genremaler zu London, 
geb. um 11'75,'bildcte sich nach Serrcs, der in der engl. Schule 
derjenige war, wie Vernet in der französischen gewesen. Drum- 
mond machte sich zu Anfang unsers Jahrhunderts durch sehr ge- 
lungene Bilder bekannt, und darunter nennt FiurilloV. 741 seinen 
Weidmann (Wuodman) , den er 1801 zur Ausstellung brachte, 
ein ächtes Abbild der Natur und eine originelle Composition, ob- 
gleich Barker diesen Gegenstand bereits gut behandelt hatte. Im 
Jahre 180i. sah man seinen ertrunkenen, am Meertastrande liegen- 
den Seemann mit vieler Theilnalnne, undispiiter lobte man Seine 
Scene aus der Ballade von Bewcs, Crazy Jane. Das Bild stellt die 
vcrriiclste llanne vor. Ein Meisterstiick nennt Fiurillo die Schlacht; 
von TH-afalgar und Nelsoifs Tod. Diese trelfliche Compogition ist 
durch Bernards Stich bekannt, mit der Aufschrift: An historical en- 
graving of the death of Lord Viscount Nelson. 
Dieses ist eines der ersten Blätter, die nach dem Tode des be- 
riilimten Seehelden erschienen. Von dieser Zeit an lieferte Drum- 
mond mehrere Bilder von geistreicher Composition, und ausge- 
zeichnet in der technischen Vollendung. Die liöpfe seiner Figuren 
haben Leben und Ausdruck und das Culorit ist lieblich und Wahr. 
lnlil Jahre 1822 erhielt sein Gemälde mit Belisar besonderen Bei- 
fa . 
 Drummond ist Mitglied der Akademie zu London. 
Drury , Susanna, Landschaftsmalerin um 1743, die sich in England 
und Irland aufgehalten haben muss. Vivares stach nach ihr die 
BiescH-Cllailsse (Ginnts-Causeway) in der Grafschaft Anti-im in Ir- 
land, eines der grössten Naturwunder. Der Stecher gab zwei An- 
sichten von derselben, in gr. fol.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.