Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Cleomenes - Dumesnil
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1719441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1724283
474 
Drechsler , 
Johann. 
Drevcf , 
Adrian 
DPßCll-Sler, Jüllallß , Maler zu Wien, der sich durch seine Dar- 
stellungen vun Blumen und Früchten Ruhm erwarb. Er malte an- 
fangs auf Porzellan, bildete sich aber dann auch mit dem glück- 
lichsten Erfolve in der Oelmalerei aus, worin er van l-Iuysum zum 
 Vor-bilde nahzii- 
Drechsler wurde 1737Professor derManilfaktur-Zeiehlnln sschule 
z Wen g 
u  l .  
Dregge, 1239191; ein geschickter Bilclnissmaler zu Danzig, der da- 
se bst 1 17 Star). 
Drßgt 21 Johinncsl  {ein geschickter Landschaftsmaler zu Am- 
sterz am. "n- ma-te ur cas neue 'I'heater zu Amsterdam einige De- 
lßüfüäiüllälü unld Elen Vorhang, auch grau in grau malte er gut, nach 
rt er "nsrc ie s. 
Van Dregt starb im Vaterlande 180? im 7051m 13111-9, 
DPCIIÜNGClI, Abraham, ein beräilnntercGgldschmierl und VVachslms- 
sirer zu Anesbnr" verfertifte .1 eine Ja tIlßlISSlZüCliC in Wachs und 
v- euch Portraiite, läli[ßt' hewiiilnlerte Arbeiten , denn Drentweet ver- 
dient auch in der Zeichnung und Erfindung alles hob. Er gab 
auch zwei WVerhe heraus: Allerlei Silberarheiten, eine Folge von 
8 Blättern, und: Angshursrisehe Golclselnniedehunst, in zwei Fol- 
gen, jede zu 1.1 Blätter? von denen einige die Initialen A. D. 
tragen. 
Dieser Mann starb 1727 im Sosten Jahr. 
DPCYltWeet, JOÜQS, Bruder des obigen, war Maler, und beson- 
ders im Fresco erfahren. lir malte vieles im Pullaste des Prinzen 
Engen vun Savoyen zu Wien und starb auch in dieser Stadt iin 
hohen Alter. Ambling stach nach seiner Zeichnung den hl. Gott- 
hard, der vor der NIutter Gottes kniet. 
DPCUIIWCCE,  Jällciül), ein Goldschmied zu Augsburg, viel- 
leicht der Vater der beiden obigen, war in getriebenen Arbeiten 
sehr geschicht- Er lebte 1618 als Mitglied des grossen Hathes. 
Starb 1052. 
Wir kennen auch noch mehrere geschickte Sillxcrarbeiter dieses 
Namens, die im verflossenen Jahrhunderte zu Augsburg lebten. 
Dressler; JÜllÜUn TrallgOllliy Miniaturmnler von Dresden, der 
sich in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts durch Bildnisse 
und Cupien nach den Gemälden der k. Gallcrie seiner Vaterstadt 
bekannt machte. 
Dreux; de; S. Declreux. 
DPBVCP, Adnan Van; Landschafls- und lYlarinclnnlcr, der schon 
um 1675 in Holland blühte. Diese Jahrznlil steht nchen dem Zei- 
chen des Künstlers auf einem nach ihm gestochenen Blatte und (la- 
 her kann dieser Drevcr nicht wohl um 1650 geb. seyn, wie Win- 
ckelmann und Füssly angeben. Der erwähnte Stich (eine Winter- 
landschaft) ist von J. Boydell nach dem Gemälde aus der Samm- 
lung des M. Puyner zu Islington gcfertiget. Eine Ansicht von Sche- 
velingen und eine solche von Santvliet hat J. P. Le Bas nach Dre- 
ver gestochen. Diese Blätter sind im Cabinet Paignon Dijonval 
verzeichnet, aber da heisst es, dass Drever um 1755 gelebt habe. 
Dieses muss jedoch von dem Ende der Lebenszeit Drevers zu ver- 
stehen seyn, wo der Künstler schon sehr bejahrt war.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.