Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Cleomenes - Dumesnil
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1719441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1719952
Colibert, 
Nicolaus. 
Colignon , 
Joseph. 
41 
COlilJGPI, Nicglaus, Zeichne;- und Steelierjn Ptllllitlfßhaltlef? der 
7-11 PFIPiS um H50 "eboreii wurde. Er bildete sich in äßlllßl-"qfalal; 
Stadt 111111 Künstlern, suchte aber später in England sein I-lei , w 
er 11111 180 auch starb.  
Man kegnt von seiner Hand mehrere Blätter, sowohl nach 913a" 
Zeichnung als nach fremden Meistern, wie! 
Eine artige Landschaft, nach F. Iiobell; (111- fol- 
Hameau pres de Cgblence, ein hübsches Blatt nach I. G. W11? 
ner; u. fol. , 
Village qpres de 1a Haye, ein artiges Blatt nach van Goyen, 
qu. fol. 
Zwei Blätter Iiiiidei-spiele, braun; qu.  
Le Retour de la cliasse und l 
L0 DEPOUillEXHCIIII d'un chevalier, beide nach F- Casanova; quif" ' 
Youth und Pitv, zwei Blätter mit englischen Versen, nach 50m" 
eigenen Zeicihnnng; 4-  
Fveliiia und ihr Vater, und   
Dieselbe, wie sie Macartney überrascht, beide nach eigener 
Zeichnung. 
Mars, der die Tapferkeit belohnt, und    
Apollo, der die Talente aufinuntert, zwei allegorische Blatter, 
ebenfalls nach eigener Zeichnung. 
Coher: EVÜIT- S. Coleyer. 
Colignon, Franz, Zeichner und Kupfersteeher, geb. zu Nancy um 
1621, lernte bei Callot, dessen Manier er annaliiii,  studierte abel: 
 auch nach della Bella und Silvestre, und begab sich 1640 _n11C 
Ruin, wo er einen Iiupferstichhandel trieb. Später kehrte er wieder 
ins Vaterland zuriiek und arbeitete für die grosse Sammlung W111 
Beziulieu, Welche die unter Ludwig XIV. eroberten Studie darstelllt. 
Sein Werk ist zahlreich, sowohl nach._eigeiiei' Erfindung, 11 5 
1111Cl1 fremden Meistern. Nach eigener Zeichnung. kennt man v0? 
ihm neben andern eine Felge von 12 Isandselißlltell; 111 flu- fc" 
und eine andere unter dem Titel: Facetieuses inifeiitiuns (l 8111011?- 
Ferner die Gebäude Pionis aus dem Poiitilicate Sixtus V- und den 
Plan von Malta mit den alten Festungswerlien.  
Nach Valesio stach er ein Zeieheiibueh von 19_Bl' m  nach 
Rafael die Flucht Attilafs, qu. fol.; nach Bella eine Ansicht von 
Florenz; nach Gummi) die fünf czinonisirten Ileiligeii, iol. u. s. w. 
Colignon: JÜSCPh; Historienmaler, "bildete sich in den ersten Jah- 
ren uiisers Jahrhunderts zu Boni nach den besten Mustern der 
Malerei und Plastik und arbeitete liieraufniehrere Jahre in Fluren? 
Sowohl in Oel als Fresco. In letzter VVeise sieht man Proben S91" 
11er Iiunst im Hause des Sig. Michele Giuntim, und verschiedene 
Üelbilder kamen in die Hände der Iiuiistliebh-"iber-    
SPäler wurde er Direktor der sienesisehen Akademie und in die- 
ser Eigenschaft Prolektirte er 1820 ein Werk, Welches d": kostbzi- 
 "11 Denkmäler der Kunst, die sich in Siena finden, flaljstenen S011 
1111161" dem Titel: Hacculta de piu scelta inoniiineiiti di belle arte, 
31 di pittura e scultura, come d'architettura cte- 
Im Jahre" 185i brachte er ein Gemälde zur Ausstellung, welches 
Lulgl Alenianni als Gesandten vor Iiaiser Iiarl V. darstellt. "Dieses 
Bild 107-1 von nicht grossem Interesse und von bunter Farbung 
sevii.  
Colignon radirte auch eine Kreuzabnehmung nach seinem 13135" 
nen Gemälde.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.