Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Cleomenes - Dumesnil
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1719441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1723116
Descouteaux.  
Desenne , 
Alexander 
Joseph. 
357 
Dell?! vues des tuileries, nach lVIachy;  rund. 
Sechs Gegenstände aus Paul und Virginia, nach Schall, gr. qu. 
"lul. (Ladenpr. 21 litlilr.) 
Wicr Darstellungen des verlernen Sohnes, nach 'l'aunay, fol. 
lies Espiegles. L'axnant surpris. Zwei B]. nach Schall. 
Vier Blätter aus Don Quixotte, nach demselben. 
Vier Darstellungen aus dem Iilosterleben, nach Robert. 
Etudc d'oeillet dTnde et de pavot, nach van Spacndonk. 
Joubert, Rost VIII. 559. 
DeSCOUtGEluX, Buchdrucker und Formschneider, der sich um die 
Mitte des vorigen Jahrhunderts zu Chaumont aufhielt. Er fertigte 
Vignetten und andere Stücke, darunter auch Copiexl nach Papillun, 
Wie letzterer selbst versichert. 
DßSCIilawy, ein englischer Landschaftsmaler, der sich 1831 Zll 1110111 
aufhielt. Seine Compusitionen zeichnen sich durch geschickte Be- 
handlung, durch zweckmiissige Vertheilung von Licht und Schat- 
ten und durch lebhafte Farben aus. 
DCSGIHB, LOIIiS VPIGPTC, Bildhauer, geb. zu Paris 1750, gestor- 
ben 1321. Er zeigte schon von Jugend auf grosse Anlagen zuif 
Iiunst, lag mit Eifer dem Zeichnen eh, und fühlte sich besonders 
zur Bildhauerei gezogen. Bald trug er auch den ersten Preis du- 
Vun und 1780 zählte ihn die alte Alsademie bereits unter ihre lVIit- 
glieder, und später beehrten ihn ebenfalls die Akademien zu Bor- 
cieaux und Kopenhagen mit ihrer Aufnahme. 
Deseine war auch Ritter und erster Bildhauer des Prinzen Conde. 
Er hinterliess viele Wiarlte, darunter täie Büsten vvillClißlglllilllöliS; 
Abeillarrls und der He oise ini Musöe es munumens; die es ar- 
dinals Belloy, dem er auch später sein Grabnienument in Notre- 
Dame verfertigte; Pius VIL; Portalis; des Cardinals LWIaury; Lud- 
wigs XVI. und XVIL; des Prinzen Condc; Ludwigfs XVIIL; des 
Herzogs von Enghien und das Mausoleum dieses Fürsten in der 
Capelle zu Vincennes; des Abbe Montesquieu; des Herzogs von 
Bourbon; Muntaigncis im Museum zu Bordeaux; TalleyrantYs 
u. s. w. 
Von: ihm sind auch die Statuen L'Hopital's und Daguesseauk an 
der Facade der Deputirten-Iiaminer, die von Portalis und Celhert. 
Ausserdem verfertigte er auch einige Basreliefs. Eines ist in der 
Calvarien-Capelle in St. Buch. Gabet. 
Desenlle; Alexander JOSCPII, Zeichner, geb. zu Paris 1785, gest. 
1827. Er lernte seine Iiuust ohne IYIeister, brachte es aber doch 
zum liufc und machte sich durch eine Men e Zeichnunwen zu 
Vignetten bekannt, die für die Werke Vultaircäs, Rousseaifts), Mo- 
liere's, Buileaifs, Bernartlin de St. l'ierre's, Walter Scott's, Cou- 
pefs u. s. w. gestochen wurden. Auch folgende Werke "sind mit 
seinen Vignetten geschmückt: 
Les lVIarLyrs de Chateaubriand, Mellc. de Clcrznonl; par Mine. 
de Genlis, les cuntes de la Funtaine und l'Atlantide de Baour- 
LorxnianÄ Von ihm sind ebenfalls die Zeichnungen für J0uy's YHermite 
de la Chaussee d'Antin, les Nurmands cn Italic, und die Vignet- 
ten für Camoens Lusiade, welche Suza herausgegeben hat. Für 
dieses Prachtwerk zeichnete übrigens auch Fragunartl. 
Desenne hat auch einige Gemälde hinterlassen; eine: derselben, 
welches einen Zug aus dem Leben Franz I. vorstellt, wurde für 
die Gesellschaft der liunstfreunde gestochen. Seine Haudzeiehntixi-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.