Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Cleomenes - Dumesnil
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1719441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1722571
Üecache 
oder 
Decachä , 
Deczmx, 
Mme. 
"Vicomtesse. 303 
ließ chiens ayant perdxi la trace, nach demselben. (7 T1111?) 
brande Cmlrse an Champ-de-Mars, nach C. Vernct. 
Combat (Vhussartis francais et de Mameluclis, nach demselben. 
Adle (lleäß Blätter sindin schwarzer Manierund in grossem Formate. 
xzfijlbtft Verzeichnet im dict. des artistes de Peeole francaise au 
J . siecle noch folgende Blätter von Deboucourt:   
T30 chasseur au tir, nach C. Vernet. 
I") de la course, nach demselben. 
Ulncenrlie. 
Ire chasseur a Paiiiit.  
Itccepticm de la duchesse de Bcrry par le roi ä Fontainebleau, 
 nach C. Vernet. 
Yue de la ville de Lyon. 
Le conp de tonnere, 182i, nach C. Vernet. 
La Marie-e, nach Duval le Camus. 
Bataille de Somusierra, nach H. Vernet, lithogr. 
Vün ihm sind auch Blätter in der Voyave pittoresque du nord 
de PItalie, nach Naudet, Cassas und du Perreux. 
Im Jahre 1311 gab er ein mit vielem Gesehlnacke ausgeführtes 
Zeiclienbuch heraus: Encyclopcidie du dessin, recueil de. prin- 
cipes sur toutes les parties de cet art, dessine et grave ä 1a 
nianiere du crayon d'apres un procede perfectionnc. 
Seine Blätter bezeichnete er mit den Anfangsbuchstaben seines 
Namens, oder mit Dein Debt. sc. 
In einigen Schriften ist dieser Künstler de Bucourt genannt und 
bei Gabel: auch unter Bucourt ruhrizirt. Andere führen ihn un- 
ter Bucourt und Debucourt doppelt auf.  
kmaChC oder DeCüChä, Pq ein Zeichner und Hnpferstecher, 
der nach Ileinecltds Angabe um 1770 ZU. Paris nach verschiedenen 
Wleistern arbeitete. Seine Blätter bestehen in Gcnrestücken und 
Bildnissen. Unter letzteren ist jenes Clenlens XIII. 
Dieser Decache ist wahrscheinlich Eine Person mit Heineckäs 
Decache, der 1790 noch zu Paris lebte. Dieser war auch Maler. 
Heineckc erwähnt von seiner Hand des Bildnisses des Pfarrers J. 
13a? de Tersan, das der Künstler nach eigener Zeichnung gesto- 
C len. 
leCi-nsne, HeiIlTlCh, geschickter I-Iistorien- und Portraitlnaler, geb, 
Z_l1_ Briissel 179g, Schüler von David, Girodet und Gros. Dieser 
htinstler, der besonders als Portraitnialer beliebt ist, lieferte meh- 
rere schöne Bilder, unter denen besondere Erwähnung verdie- 
nen: Eine indische Familie in der Verbannung; der Paria ,und 
der junge Brainine; Milton dilitirt seinen 'I'öchtern das [Ver- 
lcrne Paradies; Abschied Carl 1.; Margaretha von Valois; Lady 
Francis fleht Crumwell zu Gunsten der Stuarts an; die Portraite 
Von Gustav de Montcbello, Say u. s. w. 
In Decaisne's Bildern ist der Farbeneindruck sehr erfreulich. Er 
gefällt sich in brillantem Roth und Blau, aber die Abtönung ist 
1151155 Wohl gerathen. Auch die Behandlung der Stoffe zeigt von 
fleßßlger Naturbeobachtung. 
Decaisne gab auch lithographirte Blätter heraus. 
393111115 , Alexander Gabriel, s. Descamps. 
ecalix: M319. ViCOmIBSSG, geheime Milet de Mureau, malt 
Fruchte und Blumen. Sie lernte die Kunst bei Vandael und machte
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.