Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Cleomenes - Dumesnil
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1719441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1722193
Daniel] , 
John. 
Daniell, 
T homas. 
265 
englische liniistler aus einer Familie. die herrliche Werke gelie- 
fcrl und Steh vorzüglich um die ältere Kunstgeschichte Indiens 
55m5" Veullßnste erworben. Sie folgen der Reihe nach. 
Dandelh John: Zeichner und Landschaftsmaler, machte sich durch 
"lläfessülßß indische Scenen bekannt, die init grossem Fleisse aus- 
Sählll" Sind. Er brachte noch 1806 einige zur Ausstellung, scheint 
E135 Schon um 1303 gestorllen zu seyn. _Er hielt sichjnit Samuel 
N a9 111 Indien auf und zeichnete alles niit Genauigkeit nach der 
etur. Nach seiner Rückkehr führte er seine Zeichnungen in Ge- 
"Büldell aus. Unter diesen sah inan 1805 die Darstellung eines 
lertrages in Indien mit den Maratten von 1'381. Man riihint be- 
Sünders den Ausdruck in den Mienen der Hauptpersonen. 
Danleu 2 Samuel , Zeichner, Landschaftsmaler und Iiupferstecher, 
ein geschickter Künstler, der sich drei Jahre auf dem Cap der gu- 
ten Hoffnung aufhielt und weiter in das Innere von Afrika ein- 
gedrungen ist, als je ein Reisender seiner Zeit. Man hat von ihm 
Ansichten der Unigegend des Vorgebirges und voin Innern des 
LIHKlQS selbst, nebst Vorstellungen von etlichen Stiiininen der Ein- 
gehoi-nen , wie auch verschiedene Thiere nach der Natur gezeich- 
net. Das YVerl: enthält 50 Iinpfcr init Text und übertrifft alle 
Erwartung in Schönheit und Wahrheit. Es erschien unter folgen- 
dem Titel: ASeries ofPrints descriptive of the scenery, tlie hzibitiiticins, 
tlte costume and character of tlie varioiis trihes of native inha- 
bitants, and of many of the rare aninnils of soutliern Africa etc. 
1306 fol. Preis 20 Guinecn. 
Dann hcnnt man von diesem Künstler: A. picturesqueillustration 
01 the scenery, aniinals und native inhabitants of the Island of 
Ceylon. London 1808, 12 Bl. in fol. atl. 
lin Jahre 1820 erschienen zu London bei Longinan in gr. 4.: 
Sketches representing tlie native tribes, aiiiiiials and scenery ofson- 
tliern Africa, frorn drawings niade by the late S. Daniell; engt". hy 
W- Daniell. 
Sechs Blätter, welche London von verschiedenen Seiten darstel- 
len und von ihin selbst gestochen sind, gehören zu den besten 
Vvevlsen dieser Art. , 
 Snmuelk Gemälde bestehen in indischen und vaterländischen An- 
slchlell, von denen einige sehr gelungen sind. 
Danlellp TllOmElS , Landschaftsmaler, Itiupferstecher und Zeichner, 
m". Vmltßiflichei- l-iiinstler, der vielleicht unter allen Europäern am 
"fßltesten in die nördlichen Gegenden Indiens eingedrungen ist. 
I'd: 1st über 1000 Meilen den Ganges hinaufgefahren, hat alle merk- 
Wlffdlgen Gegenstände abgezeichnet und mehrere in grossen Ge- 
melden ausgeführt. Eines seiner schönsten Stücke ist Patergotta 
T? Ganges. Allein seine wichtigste Arbeit sind unstreitig seine Ab- 
Ivgdungen indischer Landschaften  woran ausser ihm auch Werd, 
lglät, Hunter und Solvyns gearbeitet haben. "D16 Precht dieser 
Sender: Sagt Fiorillo V. Teil" geht uber alles; was_man in der tau- 
weiss Hund einen Nacht geiabelt liest, ist hier vei-wirklichet. Man 
sie unslcäll, ob man mehr die Naturscenen oder den Meister, der 
Scheel! derstellt, bewundern soll: Die llinilnteinpel, "die Mo- 
mlausuicelß liallaiste, festungäen, Thore, Truminer von Stiidten und 
Gerade din sind in einer hulinen, durchaus! lremden Architektur. 
nicws W755; orientalische Architektur und bcenerei machen Dit- 
Mhm ahlufxßjallllßllflfld, indem sie ]ede Form, der etwas Maleri- 
NI  nrr lSßVfltinen ist: umfassen und das _Ange durch die grosse 
 "m'a a "gheit der Tinten und Farben reizen. Seine Landschat-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.