Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Cleomenes - Dumesnil
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1719441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1722187
264 
Danhaus 
oder 
Danhors. 
Daniel], 
Thomas 
etc. 
Mehrere ilildnisse des Kaisers und der Kaiserin sind von seiner 
Hand- P1011110 In- 517. Hand Iiunst in St. Petersburg I. 10. 
1333113115 oder Danhors, S. Dannhäuser. 
Danhausers JQSßph, ausgezeichneter Historien- und Genremaler, 
i wurde 111 VYICH 1805 geboren. Sein Vater, der durch seine Meu- 
bcl- und liildhauervvaarenfabrik in VVien allgemein bekannt ist, 
hatte sich in seiner Jugend eifrig mit der bildenden Iiunst beschäf- 
tiget imd bestimmte auch den Sohn zu dieser Laufbahn. Nach vol- 
lendeter trelflicher Erziehung betrat er die Akademie der bilden- 
den hunsteuinWien, bestimmte sich zur Historieiiinalerei und hatte 
bald das (iluck, die Freundschaft des berühmten P. IiralTt zu ge- 
winnen, WVtKliin-Cll Danliauser einen strengeren, aber zweckmässige_ 
ren Vveg _gßluhi'l wurde. Er arbeitete in dessen Atelier zwei Jahre 
I" nach sinnigen Vorbildern und wurde sodann von Kram aufgefm. 
dert, das, was er gelernt, in eigenen Erfindungen anzuwenden. 
Seine ersten Versuche, Sceneri aus dein damals erschienenen H01- 
dengeiliclite Pyrlierä , liudolpli _v0n blabsburg, erwarben ihm 
die Gunst dieses liocligebildeten Iiirchenfursteii, der ihn sogleich 
nach Venedig eiiilud, um die dortigen Iiuiistschiitze geniessen zu 
können. Hier wirkten die Riesenwerlie Titinn's, Paolo Veroiiese's 
u.a.niiielitig auf das Geniiitli des Iiiiiistlers , ja fast so überraschend 
und betäubend, dass sich in dlllll anfangs der Vorsatz bildete, 
der Malerei gänzlich zu entsagen; allein Neigung und Gewühl]- 
licit vereitelten denselben und fiihrten den liiinstler aufeine Bnlin, 
auf welcher er beriiliiiit geworden, besonders in den Darstellungen 
aus dem modernen Kiinstlerlcben. Nach dem Tode seines Vaters, 
im Jahre 1850, änderte sich vieles in DanhauseNs Verliiiltnissen'iincl 
er musste sich tlieilweise dessen Geschäfte, z. B. iin Arrangiren 
ganzer Aiiieublements oder dem Erfinden neuer Formen widmen; 
allein bald ltehrte er wieder zu seinem Berufe ziiriicla, mit dessen 
WVesen er nun im Beinen ist. In neuerer Zeit widmete er sich 
ausschliessend dem historischen Fache und er hat sich hierin be. 
reits allgemeine Anerkennung erworben. 
Unter seine vorzüglichsten Leistiiiigeir gehören, im Genrefache; 
die bekannten Malefatellßfä, WOVQII Zivei in der k. lt. G-allerie zu 
-Wien; die Grillltlltlälißnaßlll herrliches Gciniilde voll Wahrheit und 
Leben, das, wie die beiden Ateliers, lllllüglfilplliflj erschien; die 
Schlafenden, das Belieniitniss u. s. w. 
Im historisehenmFiiche zeichnen sich aus: das Altarblatt mit St. 
Stephan, das er iur seinen Gonner, den Erzbischof Pyrker in Erhu, 
1113119; der hcil._ Johann Evangelist vor der Portzi latina, das 
grosse Hochaltarbild in der Doinliirclie zu Erlau, das der Iiiinstler 
erst 1855 Yffillelltlete. Ueberilicss malte er auch mehrere Portraits. 
Nachricht über diesen hunstler ertheilt die österreichische Natio- 
nal -El1CyCl0PäLllG. 
Daniel, Samuel, Medailleur und gfeschickter siegeistecher, gebJu 
Versailles 1808- Er Stäicli die Siege Carl's X., des Herzogs und der 
Herzogin von Angoulexiie und der Herzogin von Berry. Er gehö- 
ret zu den vurziigliclisten Iiunstlern seine; Faches, 
Dünlelßli, PGECP, Bildhauer zu Padua, dessen Arbeiten geschätzt zu 
werden iverdieneii. Er verlertigte für die Stadt Forli die Statue des 
Arztes Morgani, die Volpato zum Titelblatte vor dessen Schriften 
ätztc. Auch iiieisselte er aufliosten des IIerzogs Leopold von 
Tosliana die Bildsüuleii Petrarliifs und GallilePs iiiiPrato zu Padua. 
Daniell, Thomas , William, John und Samuel, berühmte
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.