Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Cleomenes - Dumesnil
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1719441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1721689
214 
Cruyl , 
Crnylius, 
Levin . 
J uan 
Cruz, 
Pontoja 
de 
Auch Fiisbsly erwähnt eines Landschaftszeichners dieses Namens, 
aber seine Lebenszeit ist weder von ihm, noch im bezeichneten 
' Cabinet bestimmt. 
Cfllyl Oder CPUyIllJlS, LQVIÜ, Maler und Iiupferstecher von 
(56113, Wo er um 1640 gßbürelj wurde. Er War ein Geistlicher und 
lebte 1667 iirRom. Unter seinen Blättern verdienen Erwähnung: 
Die Jtnsiel-iten des alten und neuen Roms, 51 B]_ 1665, gn quer 
Fol. Eine grosse Folge von verschiedenen römischen Prospekten 
init Figuren etc. 1667 qu. Fol. 
 Triumphe der alten römischen Kaiser, nach A. Mantegna, 
10   
 _Cruyl's glitt!!!" Sind ill einer geistreichen und angenehmen Ma- 
nier ausgeliihrt. Mehrere seiner Compositionen hat Julius Testa 
gestochen. Auch Zeichnungen findet man von seiner Hand. 
GPIJZ, Miguel (lC lI-l, _cin hoffnungsvoller junger Maler zu lwa- 
drid inii 1055. Er copirte fur Carl I. von England alle (iriginal- 
bilder grosser Meister, welche Philipp IV. besassp Carducho lobt 
diese Arbeiten, welche die letzten dieses Künstlers waren, denn er 
starb, nnch-(Qiiillict, schon in jungen Jahren. Dieses istwahrscheiii- 
lieh jener Cross, den Fiissly einen englischen Gcschichtsinaler 
nennt, der ebenfalls für Carl I. und II. copirte. Dieser (lross soll 
in Venedig ein Maduniienbild von Raläel, das sich in St. Marco 
befand, mit sich genommen und an dessen Stelle die von ihm ge- 
fertigte Copie gelassen haben, eine Sage, der es an historischer 
Gewissheit gebricht. So erzählt man auch, dass der spanische Ge- 
sandte zu CrumwelPs Zeiten dieses Gemälde nebst den zwölf liai- 
sern von Titian fiir seinen Iiöiiig gekauft habe, mithin konnte 
 es doch de la Cruz in Spanien für Carl II. coyirt. haben. 
Cruz, SEIIIIOS, ein zu seiner Zeit hochgeachteter Historienmaler, 
desseirsich 1497 P. Berruguette bediente, als [er den Hauptaltar in 
der Czithedrale zu Avila malte.  
CIUZ, Mßllllßl de 1a; Maler und Iiupferstecher, geb. zu Madrid 
1750, gest. 1792. Er malte Plisturien und Portraite, die geschätzt 
wurden, besonders aber verschafften ihm sechs Bilder im Kloster 
des heil. Franziskus cl Grande zu Madrid ausgebreiteten Ruhm. 
Manuel wurde 1789 desswegen auch in die ls. Akademie aufge- 
nommen. 
 lYlan kennt vonßliesein Hiinstler ebenfalls zwei geätzte Blätter, 
die gesucht werden. Sie stellen zwei geputzte Frauenzimmer dar. 
Ein drittes, das Studium von acht Köpfen, ist bei Weigel um 1 Th. 
18 gr. ausgeboten. 
Cruz; Jua" deüla, Bruder des obigen, war Geograph des Königs 
und liupferstecher. Er stach nach Manuel eine Folge von zwölf 
spanischen Modefiguren, welche 1777 zu Madrid erschienen, be- 
zeichnet:  
 Dibuxado par D. Manual de la Cruz, gravadu par D. Juan de 
la Cruz , fol- 
 Eine andere Sammlung hat den Titel: 
(jullection de 'l'roges de Espanxia, tnnto antiquos come modernes, 
ful. 177 . 
Bjätter vuä ihn] sind auch in der Prachtausgabe des Donquixotte, 
die 1780 zu Nlatlrid erschienen ist. 
Cruz, Juan Pontoja de 1a, Maler, geb. zu Madrid 1551, gest. 
1610. Er machte in Cucllzfs Schule reisscude Fortschritte und ge-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.