Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Cleomenes - Dumesnil
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1719441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1721629
208 
Croix , 
de 
Cromburger, 
Lukas. 
01'013, de 1a; S. auch Delacroix und Lacroix. 
013015613 S. Croeclter. 
ÜIOlZI , Hßlltrlch , ein treHlicher Iiandschaftsmaler, wurde 130d zu 
Dresden geboren. Den ersten Unterricht in der Malerei erthcille 
ihm der geschickte Landschafter Klengel in iDfeSdell, nach dem 
Tode des Meisters aber waren es die Werke der niedcrliindischcil 
Iiiiiistler, naclrwelchen Crola sich bildete, und endlich begann er 
tüchtig vorbereitet, der Natur sein ganzes Studium zu {vidmßrh 
Er eop-irte sie getreu, so_wie sie ihm Interesse zu erregen schien, 
und besonderS llebtß er die Darstellung waldiger Stellen und mun- 
nigfaltiger Baumgruppen. Die Anzahl seiner Gemälde, die sich in 
"rerschieilenßn Cabmeten 5113611, ist nicht geringe und darunter sind 
solche von hohem Werthe. Mehrere seiner Bilder sind in Miin- 
chen: in der Sammlung des lt. Adjutanten Grafen von Arm ein E]- 
chenivald und in jener des Obersthofmeisters Grafen von Arm du 
Traunfall. Bitter von Oertl besitzt eine Gegend am Starnberger- 
See, und einige Gemälde gingen durch Ankauf und Verloosunf 
des Iiunstvereins an Mitglieder desselben ubei". Im Iahre 185?! 
wurde dem Buchhändler E. A. Fleischmann ein solches von unge- 
meiner Klarheit und Zartheit zu Theil. 
Der Herzog von Saclisen- Coburg -Gotha hat eine Sammlun_ von 
mehreren Bildern Crolais , und etliche besitzt auch Graf Stoliiierg- 
Werningerode. In der Gallerie des Vice-Königs von Hannover 
ist ein Alpengliihn bei Sonnenuntergang; zu Dresden bewahrt die 
Gräfin von Watzdorf eine Landschaft und der Buchhändler Arnold 
einen Gevvittersturm am Chiemsee. In den Besitz des Baron von 
Speclc-Sternburg in Leipzig ging ein grosses Bild mit einer Gegend 
am Ainmer-See über, und daselbst besitzt auch Dr. Bitterich eine 
VVintergegenil. Viele andere seiner Bilder sind in verschiedenen 
Privatcabineten. 
Aus Crola's Bildern spricht einfache Wahrheit der Natur; sie 
athrnet in ihrer Reinheit, ohne alle Col-ietterie. , Er wählt oft die 
einfachsten Motive, aber dennoch gestaltet sich unter seinen Hän- 
den ein Bild, das auch in seiner Einfachheit mächtig anspricht. 
Dabei ist seine Behandlung frei und geistreich, die Perspektive 
ohne Fehler und die Farbe harmonisch verschmolzen. Auch ge- 
bricht es seinem Pinsel nicht an sorgsamem Fleiss. 
Groll, Ernst Dletrlßll, Medailleur zu Dresden um 1763. Er be- 
zeichnet seine Werlie mit E. D. C. S. Sammlung berühmter lYIe- 
dailleurs etc. S. 147. 
01'011; Landschaftsmaler von Dresden, der seit mehreren Jahren in 
Töplitz lebt. Er verfertigte mehrere Landschaften nach den Umge- 
bungen dieses Badeortes, von denen einige in den Besitz des Kö- 
nigs von Preussen kamen. 
Crgmburgßf, IJUkaS; ein Maler zu Anfting des löten Jahrhunderts, 
der in Diensten des Grafen von Fugger zu Augsburg stand. Seine 
Lebensverhältnisse sind unbekannt. Stetten verinuthct, dass er 1512 
die Orgelfliigel in der St. Annaliirclie zu Augsburg gemalt habe. 
Dieses Künstlers erwähnt, auch Beatus Rhenanus in einem Briefe 
von 1551. Er schreibt, (lass er von Cromburgefs Hand mehrere 
schöne Gemälde in den Häusern der Fugger zu Augsburg gesehen 
habe. 0b hier wohl nicht von Bildern des Luhas Cranach die 
Rede ist? i
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.