Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Cleomenes - Dumesnil
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1719441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1719694
Clowet , 
Albert. 
Cnyp 
oder 
Cnype , 
15 
sorgfältig, auch fehlt seinen Blättern weder Kraft noch Wirkung, 
und er beurkundet ein achtungssverthes Talent, namentlich 1D dem 
Beitergelechte nach Jak. Conrtois.  
Nach W. Cnurtois stach er die Schlacht Josuzfs, eine grosse These 
in 1'; Platten. Von Rom ging dieser Iiiinstler nach Florenz, und 
hier stach er mit Bloeinaert und Andern die Gemälde des Palla- 
stes Pitti. 
_Die obigen Blätter von ihm findet man in der Sammlung von 
Bilclnissen der Carcliniile, unter dem Titel: Effigxes cardiixal. nunc 
 viventium, die zu Rom bei Hossi erschienen. 
Er starb zu Axitwerpexl 1687- 
Clüife, Peter de la oder van der Cluille, geschichtet nieder- 
ländischerIiupfersteeher, arbeitete um 1540 zu Paris nach Rosso und- 
andern. Nach ersterem laennt man die Parzen, das Paradies, u. 
s. w. Man hält ihn irrig für eine Person mit Peter Clowet. 
Cluny, ein geschickter Kupfersteeher, arbeitete zu Anfang unser: 
Jahrhunderts zu Venedig bei Ritter Harnilton, und stach schöne 
Blätter zu der Serie di pitture copiate da celebri vasi antichi etc. 
ClIISOIO 0d. ClIiLISOlE, Adam VOIl, ein Künstler von Chiusole an 
der Estclm, studirte zu Siena auf gelehrten Sch_ulen_ und trieb dann 
Zu Rom unter Battoui die Malerei, aherter bl1eb_ m eigener Guin- 
position immer mittelmiissig. Besser copirte er die Werke vorzug- 
licher Meister und auch 'l'hierc wusste er gluclslich nach der Na- 
tur zu malen. 
 Clusolo war in gymnastischen Uebnngen, im Fechten, Reiten und 
in der Dichtkunst wohl erfahren. Er schrieb auch ein VVcrli, un- 
ter dem Titel: Dell' arte pittorica libri VIII. Zwei andere seiner 
Schriften sind betitelt: De precetti clella pittura libri IV;  Itine- 
rario delle pitture, seulture, ed architetture piu rare cli molte cittä 
d'Italia. 
C. Vanetti gab F87 seine Biosvraphie heraus unter dem Titel: 
Connnentnrioliuii de; Aclamo Clusollo. 
Dieser Künstler starb zu Roveredo 1787 im 59. Jahre. 
Clussenbach, Martin und Georg von, zwvei geschickte Mail 
ster gossen 1573 die St. Georgenstatue in Bronze, die bis 1562 auf 
der Prager Brücke stand. Später wurde sie sehr beschädigt und! 
llmgegossen. Dlabacz Abh. von den Schicksalen der Iiunste 1n Böh- 
men in den neuen Abhandlungen der k. Böhln. Gesellschaft. III, 118. 
Clust: tA-driaen; ein vorzüglicher Portraitlnaler aus Alcmaer und 
Schüler von Blocklnnt. Die Lebensverhältnisse dieses Künstlers 
Sind unbekannt. Fiorillo D. II, 475 sagt, dass er 16014 gestorben sei. 
Cnejns         
s ein altci EtlßlSlielllSChlleldel, grub den Ilopf eines ]ungen 
llerkules sehr schön in Saphir (Stosch Nro. 23) und fertigte auch 
ßfllen Dioxnecles mit dem Palladium aufsclnva1'zenrAehat, ebenfalls 
 elnen Fechter auf Hyazinth. lVlurr 57  59. 
Gnupä AUG"; ein unbekannter Maler, von welchem man etliche 
rlhlßfätuclae kennt. Seine Lebenszeit ist ehenihlls unbekannt. Ob- 
wohl nicht A. Cnyp (larunter zu verstehen ist? 
Cnyp oder GnyPß, A"; sicher niemand anderer als A. Cuyp.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.