Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Börner - Cleoetas
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1713559
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1714397
Bosio , 
Franz 
Joseph, 
Baron. 
Boskam , 
71x 
liiinstler seiner Zeit. Uebrigexis scheint er sich um die Grundsätze 
dieses Meisters wenig bekiimmert zu haben, denn sie sagten sei- 
ner Manier nicht zu, und er folgte daher mehr seinen eigenen 
Eingebungen, unterstützt von dem Studium der Antike- 
Bosio lieferte zahlreiche VVerke, von denen viele die Kirchen 
Italiens zieren. Die merkwürdigsten zu Paris sind die Basreliclk 
der Siiule des Platzes Venclömc und mehrere Statuen und Portraits, 
worin er die grösste Stärke besitzt. Alle seine Werke empfehlen 
Sich durch Aninuth der Form, durch Weichheit der Ausführung, 
durch Geschmack und Vollendung. Ein vortreifliches VVerk ist 
seine Bronze-Gruppe im Garten der Tuilerieu, den Herkules vor- 
stellend, wie er mit dem in eine Schlange verwandelten Acheloixs 
kämpft. Diese Handlung bot dem Iiiinstler Gelegenheit dar, alle 
Muskeln des menschlichen Körpers zu entwickeln und in Bewe- 
gung zu setzen, und dieses ist ihm auch herrlich gelungen. Car- 
huueaux hat die Gruppe in Bronze gegossen. Eine äiusserst anmu- 
thige Figur ist die Nymphe Salmacis 1821i, und Hyacinth (1816) 
in der Gallerie Luxembourg, eine Statue von zartem unbefangenen 
Ausdruck. Der Torso ist bewvunderungswiirdiä, und das Ganze 
ein unvergleichliches Meisterstiick. Auch ein iegcnder Scheiben- 
werfer, ganze Figur in Bronze, zeichnet sich durch gefällige Ele- 
ganz und eine ungewöhnliche Leichtigkeit aus. Vorziiglicher Er- 
wähnung verdicneil noch die Figur des Aristeus, für die Treppe 
des Louvre in Marmor ausgeführt, die Statue des Herzogs von 
Enghien auf Befehl des Königs 1817 gefertiget, die Reiterstatue 
auf dem Platze des Victoires 1822, die Statuen Frankreichs und 
der Treue am Grabmale des Malesherbcs 1826, Heinrich IV. als 
liind, fiir das Museu-n in Marmor gefertivet 1823, und eine ähn- 
liche Statue im Schlosse zu Pau (Bearn), die Figur des liönigs von 
Boni, das Viergespann für den Triumphwagen des Carrousels, 1828 
aufgestellt.  
Unter den Biisten zeichnen sich durch Aehnlichkeit und Zartheit 
des Ausdrucks folgende besonders aus: Die des Iiaisers Napoleon 
und der Iiaiserin, der liöni in Hortensia, der Herzogin von Ho- 
vigo, des Ritters Denon, die des Königs und der Königin von 
Westphalen, Ludwig's XVIII. und der Dauphine, Carl's X. u. a. 
Im Jahre 1850 vollendete Bosio das Monument des Grafen De- 
midolf, das in sechs Figuren besteht, und die Höhe von 50 Fuss 
erreicht. An dem Pieclestal sind Basreliefs und Inschriften. Das 
Werk wurde von Soyer in Bronze gegossen. Er arbeitete auch an 
dem Monumente Ludwigs XVI. 
Bosio ist Ritter der Ehrenlegion und des Ordens vom heil. Mi- 
chael, Mitglied des französischen Instituts, der königl. Akademie 
111 Berlin u. s. w. 
BOSIO, Astianax, Bildhauer zu Paris, Neffe und Schüler des berühm- 
ten ßildhauers dieses Namens. Man hat von ihm die Büste des 
Admirals Bougaineville und einige andere gute Werke, in Büsten 
und Statuen bestehend.  
Bonus? Jakob- S. Bcssius. 
Boskam! Jw berühmter niederländischer Stempelschneider, dessen 
Lebensverhältnisse aber unbekannt sind; nur weiss man , dass er 
äegen Ende des 17. und zu Anfan des 18. Jahrhunderts geblüht 
abe. Er fertigte verschiedene Denigilniinzen auf Vaterländische Be- 
FCbBUliGiIEIIyVOII denen einige so schön sind, dass sie denen Hed- 
"lgelüi DälCißFS und HameranPs nicht weichen. Van Eynden und 
van der NVilligen Gesch. der vaderland. Schilderkunst. i. 288-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.