Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Börner - Cleoetas
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1713559
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1714349
66 
etc. 9 
Bos 
Bosa 
Cornelius, 
oder 
Antonio. 
seiner Stechweise. Auch seine Ausführung ist trocken und ohne 
Wirkung. Er hat nach eigener Zeichnung und andern Meistern, 
am besten nach Rafael und G. Romano, gestochen, und bezeichnete 
seine Blätter gewöhnlich mit C. B. oder mit einem Monogramme. 
Zu den vorziiglichsten Werken dieses Iiünstlers gehören: 
Vulkan in der Schmiede, 1546; gr. F01.  
Das Fest und Opfer Priaps, nach Lombardus, 1555; H. 19 7,. 
9 L. ,  15 Z. 5 L. 
Der Streit der Centauren und Lapithen, ein grosses Stück in 
2 Blättern, 1550- (Frauenholz 5 f], 12 kp.) 
Das jüngste Gericht, 1550;  
Loth und seine Töchter. 1550; Ful. 
David gibt dem Urias einen Brief, 1546, 
Die Bergpredigt; Fol.  
Venus auf ihrem Wagen, 1546;  
Venus hält den Adonis von der Jagd zurück; gr. Fol. 
Ein Münch vom Tode überfallen; 4. i  
Moses zerbricht die Gesetztafeln, nach Rafael, 1551;  
Der Triumph des Bacchus, nach G. Romano, 15545, Ein gfgggcj 
Stück in 2 Blättern.   ' 
Die Grablegung, nach Fr. Floris. Cornelius Bus fecit, 155.1; F0], 
Eine Folge von Trophäen etc., 16 Bliitler, und eine ähnliche 
von Cariatyden und Thieren. Iiost V. 75. 
Ein vollständiges Verzeichniss seiner Blätter findet sich nirgends; 
Gori_und Malpe gaben Zusätze zu Heinecke und Rost. i 
B05, LOClGWUlÄ Jans Van den: ein berühmter Früehte-, Blumen- 
und Insektenmaler zu Amsterdam. Seine Früchte sind täuschend 
treu nachgebildet, und die Insekten so klein, dass man eines Ver- 
grösserungsglases bedarf. 
Dieser iüllßlllßf blühte gegen das Ende des '15. Jahrhunderts. 
B05 oder Bosch: Hw ein niederländischer Portraitmaler um 1720. 
Houbracken stach nach ihm das Bildniss des Roman de Houghe 
und einige andere. 
B083 oder B028, AIIIOIIIO, ein genialer Bildhauer von Bassano, 
und Professor der Akademie der schönen Künste zu Venedii, ein 
Künstler, der zu den Vorziiglichsten seiner Zeit und seines andes 
gehört. Von seiner Hand sind einige meisterhafte Schöpfungen 
m Triest, darunter das grandiose Monument Winekel1nann's in der 
Cathedrale S. Giusto, wo die Ueberreste dieses grossen Archäolo- 
gen ruhen. Auf einem Sarkophage, der auf einem Piedestal ruhet, 
sitzt Winekelmamfs Genius tief trauernd, den rechten Arm auf ein 
Medaillen mit dem Bildnisse des Verewigten gestützt. Das Leben 
und Wirken des berühmten Mannes ist in einem Bairelief, das bei- 
nahe die ganze Fronte des Piedestals einnimmt, versinnlicht. Die 
richtigste Zeichnung, der feine gebildete Geschmack, die vollen- 
detste Darstellung und die Rundung der verschiedenen Figuren in 
den Gruppen äeben diesem Meisterwerke, das 1327 vollendet da. 
stand, einen b eibendeu Werth. 
Ein zweites grosses, nicht minder werthvolles Werk dieses Mai. 
stets ist das Monument des Gouverneurs von Triest, des Freiherrn 
von Bosetti. Dieses Monument haben Iiunstverständige mit den 
bessern Werken Canova's verglichen.  
Andere kunstreiche Monumente Bosa's sind in S. Canziano und 
in S. Simone Graude zu Venedig, über welche sich Iiunstrichter 
sehr ehrend ausspraehen. Das asreliefs-Mausoleuln Dona in S. 
Simons Grande nennen Lobgedichteein pliidiaäschcs Werk.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.