Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Börner - Cleoetas
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1713559
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1714268
58 
Borgognone, 
Andrea . 
Johann 
Bornemann , 
Balthasar. 
grossen Einfluss übte._ Nicht viel später als die bezeichneten Fres- 
cen kann auch das Bild in der Brera gemalt seyn, das im Colurite 
schon grosse Vorzüge bcSltZt. Es finden sich von Borgogne noch 
andere Gemälde in Mailand, das grösste aber ist iu der Ptarrkirehe 
zu Cremo in Valsassina. Man sieht hier in neun Abtheilungen 
mehrere Heiliges und In der obern, grösseren, die Aufnahme der 
Maria in den Himmel. Die Vergoldung, die Trockenheit der Uni- 
risse und anderes erinnert noch an den alten Styl, in den Gesich- 
 tern aber erinnert es an Bernardo Luinfs Werke. Man liest auf 
diesem Bilde: A. Borgognone F. IVIDXXXV. 
Borgognßlle, Andrea: ein vortrefflicher Edelsteinschneider zu 
Florenz, der fur mehrere Höfe Arbeiten lieferte. Um 1670 arbei- 
tete er mit vielem Rufe am Hofe zu Toscana. 
 l n o n  
Borgognone, Juan Giachineti, s. Gonzales. 
Borgomo, Johann Thomas, Sekretär des Herzogs von savoyen 
und Iiunstliebhaber, nach dessen Zeichnungen Ansichten der Stadt 
Turin und anderer savoyischer Städte gestoc ien wurden. Belgramo 
stach 1680 nach ihm auch eine Charta von Savoyen und Piemont, 
die 1765 zu London in 12 B1. eopirt wurde. 
BOPgOIlnäl, JOPgB de, Glasnialer, arbeitete für die Cathedrale zu 
Palenzia und starb 1541- Diego de Salcedo setzte die Malereien 
fort. 
BOIgOIIIIH, Juan Clß, Historienmaler, der sich zu Toledo sehr be- 
rühmt gemacht hatte. Er malte daselbst 1495 im Kloster der Cathedrale, 
und um dieselbe Zeit mit A. Sanchez und L. de Medina das Thea- 
ter der Universität zu Alcala de Henares. Auch in der Catliedrale 
arbeitete er mit Franz von Antwerpen und Ferdinand Rincon von 
1503  1510, und vollendete die 15 Vorstellungen aus der heil. 
Schrift, welche Petro Berruguete in den Capitelsälen des Iilosters 
der Cathedrale begonnen hatte. Er scheint auch die Arbeiten die- 
ses Meisters iu Avila vollendet zu haben. Nach seiner Rückkehr 
malte er in der arabischen Capelle der Cathedrale zu Toledo die Ero- 
berung von Oran, und verzierte die Libreria des Domes mit Fres- 
cen. Er machte auch die Zeichnung, nach welcher H. D'Arfe den 
Tabernakel ausführte. 
Die spanische Schule zählt unsern Künstler zu den berühmtesten 
 seiner Zeit; im Faltenwurie und iin Colorite steht er keinem sei- 
ner florentinischen und deutschen Zeitgenossen nach. Er lcheint 
11m 1535 gestorben zu seyn. 
Unter seinen Schülern zeichnete sich besondens Perez de Villoldo 
aus. Quilliet.  
Borgonzone, Johann Baptist, ein Miniaturmaler um 1660. Er 
lernte bei B. Bisi und lieferte sehr zarte und kunstrciche Werke. 
Ein Franziskaner, Namens Borgonzone, übte gegen das Ende 
des 17. Jahrhunderts zu Rom die Baukunst. Von ihm erbaut ist 
die Iiirehe della Vita in der bezeichneten Stadt.  
Bergt, S. Borcht. , 
Bornemann, Johann Balthasar: ein zu seiner Zeit berühmter 
Porzellainmaler, geb. zu Dresden 1725, gcst- 1784- Er kam 1765 
nach Berlin und malte da vorzüglich Landschaften und Schlachten 
nach Wouwermans, Bugendas und Riedingcr. Er hat auch den 
grössten Thcil des Dessertservices gemalt, welchen der König von- 
Preussen der Kaiserin von Russlan zum Geschenke machte.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.