Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Börner - Cleoetas
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1713559
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1718999
Christoplnori , 
Ciamberlano , 
Luca. 
531 
Christophori, Fabio und Pet. Paul. S. Christofano. 
Chryäßs, ein alter Eclelsteinschneider v'on keiner grossenßedeutung. 
Seinen Namen findet man auf einem Agalli- Ünyx eingegraben, 
wie Caylus im Recueil dCAntiquite VII. 55 berichtet. 
Ührysothemis, Bildhauer aus Arges, goss mit Eutelidas die Bild- 
säulen des Demaratus aus Heriia, und seines Sohnes Theopoinpus. 
Der erstere wurde Öl- 65 im Wettlaufe mit voller Rüstung Sieger, 
und somit muss der Künstler um diese Zeit gelebt haben. A11 De- 
mal-an's Bildsäule war ein Epigramm mit den beiden Namen der 
Künstler, worin gesagt wird, dass die Kunst von ihren Vorfahren 
auf sie übergegangen. 
Chugß, Daniel: ein Male? Zu Wien, C101" 1671 geboren wuräeÄ Er 
malte Portraite und etliche I-Iistorien, und starb in Wien 1709- 
Churland oder Corlando , Johann Baptist, ein Mm, zu Man- 
chen, der gegen das Ende des 17. Jahrhunderts in Hofdiensteu 
stand, Er malte in (liesei- Eigenschaft grosse Parforcejagdstiielse 
und Thierhetzexx, und brachte überall die Portraite der anwesenden 
Fürsten und Herren an. Es finden sich noch solche Gemälde in 
den k. b. Lustschlössern, und auch Portraite, worin der Künstler 
grosse Stärke besass. 
Churriäuera, ein spanischer Baumeister um den Anfang des 18. 
Jahr iunderts, der sich trotz seiner Ungereimtheiten und der Miss- 
gehurten einer ausschweifenden Phantasie Beifall erwarb, Dela 
Yuente I. 140. 
Chype, ein englischer Landschaftsmaler, nach welchem Musculus 
eine Landschaft mit Mondseheinbeleuchtung gestochen hat. 
Clabxllx oder Ciabeill, Johann, lernte anfangs die Baukungt, 
hierauf aber bei S. Pignoni die Malerei und arbeitete zu Florenz 
für Iiircheu und Palliiste. Seine Bilder bestehen in. Geschichten 
und Landschaften jeder Griisse. Starb 1746, 53 Jahre alt- 
Pazzi hat sein Bilclniss für die Serie de? ritratti gestochen. 
(hallen, PiBtTO , genannt lo Smargiasso, ein Pisaner, nach Lanzi 
der beste toskanische Marine-Maler in Oel und FICSCO um 1651. 
In Livorno malte er mehrere Faeaden vun Häusern; ebenfalls {in- 
det man da sehr ausgeführte Oelbilder mit gut gezeichneten und 
seltsam bekleideten Figuren. Auch Pisa hat vieles von seiner Hand 
aufzuweisen. CiatTei-i leistete ebenfalls in der Baukunst Lobens- 
werthes. Sein Todesjahr ist unbekannt.   
cmldlßrl, Glrolamn, Maler, geb. zu Urbino 1595, noch bliihenä 
11m 1950- Er war C. RiclulfPs Schüler und malte für Privathäuser 
fmd ollentliche Orte anxnulhige Historien mit fertiger Hand: Auch 
In der Landschaft war er sehr erfahren, die er gerne in seinen Bil- 
dern anbrachte. Besonders wird er in Ansichten gelobt. Lanzi I. 
442.31. Ausg. 
lßozzi sa t, dass dieser Iiiinstler 1650 geboren worden sei und 
dass er Cl. iorraink Schüler gewesen. Dieser Schriftsteller ver- 
wechselt hier wahrscheinlich das Sterhejahr mit dem Geburtsjahre- 
Clamberlano, 111103, Maler und Kupferstecher, dessen lebensge- 
geschichte unbekannt ist. Man weiss nur, dass 91' DOCWF d" 
34 i
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.