Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Börner - Cleoetas
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1713559
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1717948
426 
Ca stcllo , 
Giovanni 
Bmzisla; 
Castelluov, 
Juzm 
YOU- 
tiun ist er ausgezeichnet. Er starb 1656, 54 Jahre alt. Fiurillu 
IV. 17T. 
Castello, Giovanni ltlattista, BernharcPs Bruder und Scliiiler Voll 
Liica Cziiiibinsn, einer der berühmtesten hliuiatiiriiialer seiner Zeit. 
Er wurde vun Genua, seiner Ggbnrtsstailt, nach Spanien berufen, 
um die) Churbücher des Iiluslers Esuiirial mit Miniaturen 1.11 zieren- 
Aueli seiner wird von lYIai-insi und andern Dichtern rühiiilich gü- 
dacht. Er starb 1637 iin 90. Jahre. 
Castello, 631'199 ein lVIaler zu Bulngna, Schiller des Lorenz Pasi- 
nelli, malte vieles für die Iliinser Calilerini und Alaiiiandini, wiß 
lYIalvasia versichert. Er verlertigte auch etliche liirclieiibilder, und 
lebte um 1680.  
CEISÜCUO, Annlbale, Nlaler zu Bologna, lernte bei P. Facini, und 
erlangte zu seiner Zeit Ruf, obgleich er, wie sein lNIeister, diO 
Muskeln und Umrisse zu stark andeiiti-te. In späterer Zeit ver- 
legte er sich ganz auf die Arehitelitiir- und Ornainentinalerei in 
Freseo. 
Dieser Iiiinstler arbeitete zu Anfang des 17. Jahrhunderts. 
castcuÜs Glßvanni Andrea; ein Maler zu Bologna, der bei II. 
Curti die Iiuiist erlernte, und Architektur und Verzierungen nialte. 
Er lebte um 1615. Dieser Bulogiieser iWIaler erwähnt Malvasia. 
CEISÜBHO, GiUSQPPO AHlZOIllO, Maler von Mimzn im Mailiiiidi- 
sehen, genannt Castelliiio, erlernte bei J. M. Mariani die Archi- 
telitur- und Perspektivinalerei, und brachte es in Darstellung von 
Laubvverk, Blumen und Früchten sehr weit. Er starb um 1730. 
Castello, Matteo , oder Matteo da cm tll Castcllo, ein berühm- 
ter und siiinreiclier Baumeister zu Rom, dessen Titi erwähnt. ljlr 
fertigte den Plan zur Kirche S. Maria della Seala. und legte die 
Wasserleitung Felice-an, die aber erst unter Sixtus V. vuii Duni. 
Foiitana vollendet wurde.  
Castello, Avanzinä da. S. Nucci. 
Castello, Giov. da. S. Bandini. 
Castellucci, SülViUS, Maler und Zeichner von Arezzu und Schuler 
des Pietro da Cortona, den er ganz lertig IIIIIClILlltDIIIC. Ulm Dnine 
'und in andern liirchen seiner Vaterstadt tiihrte er schone Bilder 
aus, verfertigte auch viele Cabinetstiielre, welche wrgelt der LQlClP 
tigkeit und der guten Tinten achtiiiigswverth sind. Nach seinen 
Zeichnungen stachen C. Cnngius und (J. Biociiiaert antilie Statuen. 
Er starb 1672, im Ö-It. Jahre seines Lebens. Sein bnliii Pietra) iiielte 
ebenfalls im Cortonzisclien Geschmacke, blieb aber hinter Salvi zuriuzk. 
GHSIBllUOV, Juan VON, Bildhauer und Goldschmied zu Valciicin, 
verfertigte um M51 eine iiiit dein iiussersteii Fleiss und mit der 
grössten Feinheit im gothischen (ieschinaclie verzierte ßllSüldlß h" 
die Cathedrale, und im Jahre 1457 d"? Sllberne Statue der Madenna 
auf dem Hauptaltare. Sie ist 8 Palm hoch _und hat in den: einen 
Arme das Jesuskind, in der andern Hand einen Ollvftlzwelä  
Sein Sohn Jaynie war ebenfalls ein geschickter bilberarbeiter. 
Er unternahm 1470 mit andern Iiünstlern den grossen silbernen 
Hauptaltar der Gathedrale von Valencia. Dieser ist i_ui_t vielen kleinen 
Nischen und Basreliefs geziert, von denen sich einige auf (135 Le' 
bei: Christi und der Madonna beziehen. Fiorillo I . H8-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.