Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Börner - Cleoetas
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1713559
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1717898
uastagnoli , 
Cesure u. Bart.  Castelfranco, 
Orazio da. 
421 
Werke Castagnds sind untergegangen; eines ist in St. Lucia de 
Nlxigniioli und im Iiluster der Engel ein Gckreuzigtei- unter meh- 
reren Heiligen auf einer VVand. Iin Jahre 1178 malte er das Ge- 
mlihle der Hinrichtung der gegen die TVIedieeer vc-rsehivornen Flu- 
rentiner, wovon er auch den Beinamen dagli Iinpiccati erhielt. 
Man bewunderte dieses VVerk wegen der Bewegung und des cha- 
rakteristischen Ausdruckes. 
Üastagnoh, Cesare und Bartolomeo, Brüder, die 11111 1550 das 
Lieht der YVelt erblickten. Sie waren, nach der gewöhnlichen 
Meinung, Schüler des PanIVcmmcse. Der Erstere fertigte verschie- 
(lene Bilder in Fresco , letzterer aber zog die Oelmalerei vor. Sie 
malten mit breitem Pinsel, lichten reiche Compositigncn und be- 
llisscn sich der Reinheit der Zeichnung. 
C . 1 . . q 
astagnoh, liranceseo und Ant. Sirtori, berühmte Stgcim- zu 
Drlailand unserer Zeit. Sie sticken ganze Gßlnlildß mit Seide und 
behandeln sogar das Fleisch mit der Nadel. Man betvundcrt die 
Harmonie ihrer Farhen, die schöne Verschmelzung der Tinten und 
die Correhtheit der Zeichnung.  
caSl-ilnnßtlil, Gregorio (16 , Maler zu Vnlencia, ein getreuer Nach- 
ahmer des llibalta, malte zu Madrid und Anclilla viele Bilder. Die 
Werke dieser Meister gleichen sich ausserordentlieh, so dass sie 
oft verwechselt werden sind. Uebrigens sind die Nachrichten von 
ihm sehr dürftig; allein diese einzige Verwechslung der Werke 
bürgt fiir Castanuedzfs Tüchtigkeit. Er starb 1629. Fiorillo IV. 196. 
CaSlIGGlS, P6111373, Maler aus Antwerpen, malte Vögel und Frucht- 
stiicke, die aber nicht einmal das Verdienst der {leissigen Ausfüh- 
rung haben. Er hielt sich mehrere Jahre in England auf, gab auch 
dasellist 1726 zwölf Blätter mit Abbildungen von Gelliige heraus. 
die er selbst ezeichnet und geiitzt hatte. Starb 1749, 65 Jüllfß 
alt. Fiorillo  555- Seine Werke sind im Geschmache Barlow's 
gefertiget und mit den Initialen P. C. bezeichnet. 
Üilstels, Joseph Franz. s. Castel.  
GaSlZBl, Alexander, Schlachten- und Landsehaftsmaler, von _wcl- 
Chem man in der k. Gallerie zu Schleissheim einige Gemälde sieht, 
dessen Lebensverhältnisse aber Unbekannt sind. 
Mannlieh (Beschreibung? der ehurplhlzb. Gexnäldesainmlunven _I. 
10g) sagt, das; er 1696 rofessor bei der k. Akademie zu äerhn 
War, Niculai dagegen lässt lllD. schon 1694 zu Berlin sterben.  
Vermuthlich ist er der Bruder des Joseph Franz Casteel, eines 
Malers aus Brabant, der 1683 mit einem seiner Brüder, der jedoch 
nicht namentlich angegeben ist, nach Berlin berufen wurde, um 
Cartuns zu Tapeten zu malen. Dieser ward einer der ersten Pro- 
fessoren der neuerriehtcteil Akademie und starb IÖQQ: 
CastePs Bilder sind mit AL. C. bezeichnet. 
Üasteleyn oder Gastelyn, E. oder J.  ein tinbekannter 
niederländischer Maler, der um die Mitte des 17- Jllllfllllndens 
lebte. Er malte Bildnisse und Sehiiferstiielae, von denen einige 
auch in Kupfer gestochen wurden. 
CQSÜGlfPäIHGO, Ürazio da, genannt dal Paradiso, Maler zu 
iritians Zeit, den er, wenninicht sein Schüler, doch naehahmte. 
whn sieht zu Venedig von ihm wenige, aber gute Wandbilder, 
und auch anderwärtsi sind die Gemälde dieses trelYlichen Malers
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.