Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Börner - Cleoetas
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1713559
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1717869
418 
Casoni , 
Johann 
Bapt. 
Caspari , 
Henrlrik YVillem. 
aus geliirlatem Wachs. Es gibt auch ähnliche histurische NVerlac i" 
Holz von seiner Hand. KUeberdiess zeichnete er ein Buch von nl- 
lerhand Gattungen Brunnen. Starb zu Ruin 1654, im 75. Jahre 
seines Alters. 
Casom oder Casone, Johann Baptist, 3,12491. von Saumm, 
einer der berühmtesten Schiiler von Dom. Fiasella, in dessen Gc- 
schmacke er arbeitete. Man sieht von ihm wenig Bilder in (iennrl. 
und auch anderwärts sind dieselben nicht zahlreich, obgleich 01' 
ein hohes Alter erreichte. Er lebte imch 1668, wurde aber schon 
zu Anfang des Jahrhunderts geboren. Orlandi hat seinen Nalnell 
in Carlone verwandelt. 
63811030010, VIÜOPB, Maler zu Ferrara, von Welchem man noell 
einige Bilder sieht. In S. Maria in Vado den Tnd der Nlarlfl 
als Altarblatt in einer Kapelle des lireuzschides. Das Bild trägt 
die Jahrzahl 1508. Ein anderes Werk von ihxn ist in Ai Frari zu 
Venedig. 
CQSPQP; l, Maler und Iiupferstechei- zu Berlin, ein Iiiinstler, dell 
l wir zu den besten unserer Zeit zählen cliirfen. Er studirte auf der 
kiinigl. Akademie zu Berlin und ging dann nach Rom, um durch 
das Studium nach den klassischen Mustern des Alterthumes und 
der neuern Zeit seine Bildung zu vollenden. In Nlailand, wo er 
 einige Jahre verweilte, widmete er sieh unter Longhfs und Ander- 
l0ni's Leitung der Iiupfcrsteclierkunst, und lieferte auch in diese! 
 Stadt mehrere Platten, die eine besondere Beachtung verdienen. 
Das erste Blatt, mit welchem er vor das Publikum trat, stellt die 
knieentle heil. Catharizia nach Iiaiiiel vor, ein Blatt in lal.l'ol.. daä 
 den Künstler auch als Zeichner vortheilhaft bekannt machte. Meh- 
rere schöne Blätter von diesem Iiiinstler sind in dem vom königl- 
preussischen Ministerium veranlassten treßlicken Werke: Vorbilder 
für Fabrikanten und Handwerker, die zu Berlin von 1821 --185O 
herauskamen. 
Cääpar stach auch die neun Musen am Plafond des neuen Schau- 
spielhauses, nach W. Waclfs Gemälden. Die Zahl der Blätter be- 
läuft sich auf neun, in kl. fol. , die im Pränumerationspreise 5 Thlr. 
20 gr. kosteten.  
Arbeiten von seiner Hand sind auch in den Abbildungen der 
vorziigliclisten Werke von Ch. Bauch; neben andern das wohlge- 
lungene Portrait dieses berühmten Bildhauers und das Denkmal 
der Königin Louise. 
Andere trelfliche VVerke dieses Künstlers sind ferner: 
Maria mit dem Iiinde, nach dem Originalgemälde von Rafael im 
Museum des Iiönigs von Preussen, vormals im Hause Colonna- 
Gestochen für die Mitglieder des Vereins der Iiunstlreunde im 
preussischen Staate. 1830. fol. (2 Thlr. 16 gr.) 
Die Tochter Titiaifs, nach einem der ersten Bilder 'I'itian's im k- 
Museum zu Berlin, nach Eicheifs Zeichnung, Hi Z. hoch und 
 Z. breit.  
Der auf einem Panther ruhende Bacchant, nach Miillefs Bronze- 
guppe trelflieh radirli, 1354. 
l I l 
caSpi-lrl, Hendrik Willem, Maler zu Amsterdam, der 1770 zu 
Wezel geboren wurde. Er verlegte sich Anfangs auf das Land- 
schaftszeichnen, worin G. Grypmned sein IMeister war; später kanl 
er in eine Tapetenfabrik. Nachdem er endlich in der Zeichnung
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.