Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Börner - Cleoetas
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1713559
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1717447
376 
Carpi, 
Hugp 
"Inden ersten Abdriicken fehlt der Name des Formsehneideri, 
die zweiten sind mit: Baph. Urbinas per Ugo. da Carpo bezeicllj 
net, und in den dritten erscheint die Inschrift nicht mehr. B61 
Frauenholz im ersten Drucke 16 fl. 
David enthauptet den Goliath, nach Rafael. H. g Z. 8 L., Br- 
lfl Z. 5 L. Helldunkel: sehr selten. 
Die ersten Abdrücke sind ohne Namen des Malers und Form- 
schneiders, die zweiten mit demselben, und auf den dritten fehlt der 
Name Carpi. 
Die Abnehmung vom Kreuze, nach Rafael. H. 15 Z. 5 L., [BP- 
10 z. 4 L. (Winkler s zum.) 
Die Geburt der Maria, nach Giulio Romane, trefflich gezeichnet 
und geschnitten. Helldunkel von zwei Platten. H. 12 Z., Br. 
13 Z. 10 L. 
Der Iiinderlnord, nach Rafael, die nämliche Composition, die 
Marc-Anton so schön gestochen hat. H. 10 Z., Br. 15 Z. 
6 L. Helldunliel von drei Platten, von vollendeter Ausführung 
und so selten, dass man dieses Blatt im grössten Theil der 
reichsten Sammlungen nicht findet. (Praun 25 il.) 
Man darf dieses Werk nicht mit einem anderen verwechseln, 
welches man irrig dem Hugo da Carpi zusehreibt. Man liest auf 
diesem: 
RAPH 
AEL. 
UHBI 
HUGO. 
Christus bei dem Pharisäer, nach Rafael. In Mantua 160g. 
Die ersten Abdrücke sind ohne das Zeichen des Herausgebers 
Andreani. 
Die Darstellung im Tempel, nach J. Romano, ein sehr schönes 
Blatt. H. 12 Z. 10 L., Br. 13 Z. 10 L. Helldunkel von 2 
Platten. 
Studie zu der Figur des Archimedes. H. 16 Z. 6 L., Br. 15 Z, 
Helldunkel von 4 Platten, vortrefflich und äusserst selten. Man 
schreibt es dem Parmesano zu. 
Eneas rettet seinen Vater aus den Flammen Trojas, 1508. H. 
19 Z. 7 L., Br. 14 Z. 2 L. Helldunkel von drei Platten, nach 
Vasari eines der Hauptblätter unsers Künstlers. Es gibt davon 
eine gute Copie, die man daran erkennt, dass die Worte: Ra- 
phael. Urbinas...... impresa. 1518 nicht durch Punkte abge- 
sondert sind. 
Herkules mit dem Löwen. H. 11 Z., Br. 3 Z. 5 L. Helldunkel 
von 2 Platten und sehr selten. 
Saturiius, nach Parmesano. Helldunkel von 4 Platten. 
Die zweiten Abdrücke tragen die Chiffre des Andreani und die 
Worte: In Mantna 1604. 
Der Neid, von Herkules aus dem Tempel der Musen getrieben, 
nach Balth. Pernzzi. H. 11 Z. 2 L., Br. 8 Z. 6 L. Helldun- 
kel von griisster Schönheit, von 2 Platten, und selten in ersten 
Drücken. Die zweiten erlitten eine geschmaeklose Veränderung. 
Rafael und seine Geliebte, nach Rafael. H. 6 Z. 6 L., Br- 5 Z. 
8 L. Helldunkel von 3 Platten; sehr selten. 
Die Aernte, eine allegorische Figur, nach J. Romano. H- 7 Z- 
3 L., Br. 8 Z. 3 L. Helldunkel von g Platten, im Geschmacks 
eines Basrelief, sehr gut gearbeitet. 
Die Vision Jacobs, nach Rafael; qu. fol.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.