Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Börner - Cleoetas
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1713559
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1717389
370, 
Curnio , 
Antonio. 
Carolus. 
hält ihn für den grössteu Iiiinstler Friauls. Er war sinnrcich und 
neu in Motiven, kiihn in der Zeichnung, glücklich im Colorih 
besonders des Fleisches, ausdrucksvoll in allem Wechsel der G6- 
niiithsbewegungen; alles in den Gränzen eines tüchtigen Naturalis- 
ten, sehr oft ]6Cl0Cl'l aus Eil-manierirt. Einige seiner besten (äc- 
lnälde sind in Udine cinrch schlechtes Aufmalen verdorben. D11" 
selbst gibt es auch geschichtliche Bilder von ihm in Privathiiuserin 
wie halbe Figuren, Bildnisse und zerrbiltlliche Iiiiple, swofiii- e!" 
ein besonderes Talent hatte. Seine Leinwandbilder finden sich in 
Menge. Carnio lebte um 1680. 
Ein etwas späterer friaulischer Maler, Namens Jakob Carniu, 
ist im Vergleich mit dem Obigen mittelmässig. 
CHTIIUIO, 81111011 da, ein Franziskaner und treFflichcr Perspektiv- 
und Figuremnaler. Er malte 151g in seiner Iiirche zu Yoltri zwei 
Geschichten auf einer grussen Tafel: die Einsetzung des Abend- 
niahles und die Predigt St. Johannis vurstellend. Andrcias Dorin 
wollte dieses Bild für jeden I'reis erkaufen, um es in das läsirtirial 
zu schenken, aber die Vullrer lehnten alles ab, und besitzen eS 
noch. Lanzi. III. 251 d. Ausg. Die griissere Zahl seiner Bilder sind 
in kleinen Dimensionen, aber alle schön cdlorirt. 
CGTO, Baltasar  DrIaler zu Neapel um 11110, Schiilcr von An- 
dreas Belvedere. Er bcschiiitigte sich anlhngs mit gutem Erfolge 
mit Blumenmalen, fand sich aber immer mehr zur Darstellung von 
Jagden gezogen, und widmete sich endlich (lieser Art geinz. Seine 
Manier ist angenehm und seine Thiere, sowohl zahme als milde, 
und Vögel, charakteristisch dargestellt. Er arbeitete liir den Hof 
König liarls von Buurhon. 
 Elranclsco LÜPÜZ; Wlaler von Sevilla, Schiiler von Roelxis, 
arbeitete vieles in den k. Palliisten zu Matiritl und im Pardo, war 
aber nianierirt und wurde wenig geachtet. Er starb zu Madrid 
1662, T0 Jahre alt. Berühmter ist sein Sohn Francisco. 
GarO, FNIBGISCO, geb. zu Sevilla 1627, gest. 1567. Er ging aus 
der Schule seines Vaters in die des Alonso Cano iibcr, in der er 
reissende Fortschritte machte. Im Jahre 1058 erwarb er sich durch 
seine Bilder aus dem Leben der Maria, die er fiir die Capelle des 
heil. lsidor in S. Andreas verfertigte, einen grossen Namen; allein 
sein Hauptwerk, das unter dem Namen de la portiuncula del Gin- 
bileo, bekannt ist, sieht man iin Iireuzgange des Iilosters des hl. 
Franciscus zu Segovia. Er starb in Madrid. Fiorillu IV. 278. 
CHTO, LOPCHZ- So glaubt Ticozzi irrig den L. Cars nennen zu 
dürfen. 
CBTOCOI,  ein Iiupferstecher zu Rom, dessen Lebensver- 
hältnisse unbekannt sind. Man hat von ihm acht Blätter, welche 
den Triumph Davids über Goliath und die Philister vorstellen, 
nach P. da Cortonzfs Fresken. 
Nach Hcinecke stach Carucci auch nach Carraccischen Vorbildern. 
031'911, Peter Franz", ein Maler von Turin, wo er 1658 geboren 
wurde, liess sich aber zu Rum nieder und malte einige trefflich? 
Interioren. Diese Gemälde sind schön colorirt und von einef 
meisterhaften Vollendung. Caroli, war Professor an der Akademie 
von St. Luca. Sein Tudesjalxr ist unbekannt. Es ist auffallend, 
dass Lanzi dieses Künstlers nicht erwähnt. 
Garolus: ein Franciscaner-BrIJder und liupferstecher zu Prag. E1"
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.