Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Börner - Cleoetas
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1713559
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1717117
Cantersani , 
Giuseppe. 
Canton , 
Johann 
Gabriel. 
343 
Ruf eines geschickten Künstlers. Er erhielt bedeutende Aufträge, 
wurde Mitglied der Akademie von St. Fernando und Starb 1785. 
Viele seiner Gemälde sind in IiirchenMadr-ids und in anderen Städten, 
und alle verlaiinden einen guten Coloristen. 
0311139133111, GIÜSEPPC, ein Iiupferstecher zu Bologna, der gegen 
das Ende des 17. und zu Anfang des folgenden Jahrhunderts arbei- 
tete. Er stach verschiedene Blätter und machte sich damit vortheil- 
haft bekannt. 
Wir erwähnen: 
Die heil. Jungfrau Maria, nach Solimena. 
Maria mit dem Jesuslsixide, nach Fratta. 
Die heil. Jungfrau mit dem Iiindc und St. Anna, nach Sirani. 
St. Franz von Assisi etc. 
canthaflls, ein _altcr Silberarbciter und Bildhauer von Sicyon, der 
Sohn des Alexls und Schüler des Eutychides. Er scheint vorzüg- 
lich Statuen von Athleten gefertiget zu haben, wie aus Pausaniles 
erhellet. Seine Bliithezeit fällt um Ol. CXXVIIL, denn Eutychi- 
des blühte um Ol. CXX. Sillig Cat. artif. 
Canti, Giovanni, Landschafts- und Schlachtenmaler von Parma, 
ein Mann, der mit ungemeiner Schnelligkeit arbeitete, und in 
kleineren Gemälden geistreich zu nennen 1st was er in "IÜSSOYOII 
Compositioilen aus der heil. Geschichte nieht,verdient. Diese sind 
mittelxnässig, das Colurit aber ist irinner gut. Er starb 1716, ohn- 
gefähr G5 Jahre alt. 
Gafltian,  3 königl. Bauinspektor zu Berlin, ein geschickter Iiiinst- 
1er, machte sich durch die Herausgabe Yen Peter Vischefs herrli- 
chem Gra)hmal des magdeburglstclien Erzbxschols Ernst rühmlich be- 
kannt. l as Werk ist in Quer 'o . 
Cünllilli, GiOEICChiIIO, ein italienischer Iiupferstecher unserer Zeit, 
von welchem man mehrere Werke kennt. Wir erwähnen unter 
diesen: 
Judith mit dem lslaupte des Holofernes, nach Ch. Allori; ful. 
 fl. 48 kr.)   
Ehsa prmcipessa di Lucca e Plülllblllü, Grauduchessa di Toscana, 
nach Pietro Benvenutu; kl. fol. 
i Vittorix) Alfieri, nach F.  Fahre; 4. 
Das Brustbiltl tWIai-iens; nach Fra Bartolomeo; 8- 
Maria mit gefalteten Händen, nach 1'. Battoni; kl. tbl. (5 fl, 56 kf.) 
Petrus auf diiu ätleelre wämdelnä, wie i)hm Christus die Hand 
reicht, nach  igu i; fu . (12  36 kr. 
CBÜÜO, Hieronymus (1431; genannt Pom 0, ein geschickter Bild- 
hauer zu Genua, Schüler von J. B. Croce und Dom. Bissone. 
Seine Arbeiten sind sehr schön, aber nicht zahlreich,.dcnn der 
liiinstler verkürzte sich durch Wvollust das Leben. Er starb vor 1657. 
Canltofoh) GlÜeVPa; Malerin von Bologna, lernte bei Elisabeth 
Sirani und verfertigte lobenswerthe Bilder, die man in den Kirchen 
ihrer Vaterstadt sieht, und auch kleine Gemälde. Man hat Nach- 
richten von ihr von 1618-1672- 
Calltofl, 30113311 Gabriel, Maler, geb. zu Wien 1710, est. da- 
selbst 1755. Dimer Iiiinstler gehört zwar nicht zu den ilzeriihln- 
testen, doch hat er als Figuren  und Iüei-clemalcr vieles Verdienst. 
Er sluflierte die Landschaften Orients mit Thiereia und malte aueh
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.