Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Börner - Cleoetas
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1713559
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1716811
Campanamjo , 
Lorenzo. 
Campbell , 
Colin. 
.313 
Für dieses letztere XVerk stach auch ein Vincenzo und Ferdi- 
nando Cani ana. 
Zu seineii) besten Arbeiten gehören? n 
Die Befreiung Petri, nach M. Preti; qu. ful. (Dreäd- G41 Ö 
Pietro da Cortona; fol. (Flurent. Sammlung.) 
B. Barbatelli; toll. (Daslellgsibä l l 
St. Franz de Pan a, um: ' ' onca; 4 ßVa - 
Pietru starb um 1765- 
Campanajo, Lorenzo, genannt Lorenzetto, Bildhauer zu 
Rom ein Scliiiler BafaePs, oder wenigstens vonmLetzterem be- 
iinstii et und durch Zeichnungen unterstützt. Er luhrte nach Ra- 
fgaePs äeichnungen die Statuen des Jonas und Elias in der Capelle 
Chigi, in St. Maria del Popolo, zu Boni aus. Einige glaubten, 
der Junas rühre von Rafael selbst her, weil diese Statuealles uber- 
trifft, was Lorenzetto je gefertigßt hat? anti-in es]? 1st fletät 3153er 
Zweifel, dass Letzterer der Verfertiger sei,  enn ea an _1n 81' 
vatikanischen Bibliothek in einem Manuscripte des P. Ligorio iäen 
Campanajo als Bildhauer bezeichnet. Die Originalzeichnuiig a- 
faePs zu diesen VVerli besitzt der Marehese Antaldo Aaitaldi- 
Von Canipanajo ist auch die Statue der heiLvJunglrau auf dem 
Altare der am Grabe BafaePs in der Botunda errichtet ist. 
Cicoignara drückt in seiner Storia della Scultura seiii Bedauern 
aus, dass man nicht genau wisse, ob der Jonaslvuiilläialaetlrnur 
der Zeichnung, oder auch der Ausfuhrung nach IEITU 136i 195er 
Zweifel ist jetzt gehoben. 
GZIIIIPEIUBIO, PlCTLPO GiOVElHDi? ein  geschickter _Bildbauer zu 
Venecliß" vcrfertigte 1515 das meisterhafte Gusswcrk in der Capelle 
d C idiiials Zeino in der St. Marcuskirche. Die Madonna sitzt 
es a   h verzierten antiken Triumphbogen mit dem Kinde 
unäeä emgmh relsie- zu beiden Seiten stehen Joseph und Juharlnßä 
321. T2311; Sfmmilich rund und frei liervortretend. S. die Abbil- 
dung i'm Cimäiäuzili Illiicrisilitlmiosse Reinheit und Einfachheit dES 
Still sfxivtiilil inelden Figuren, älsin den architektonischen Verzie- 
migim, Die Formen der Figuren sind schön, im reinsten Eben- 
masse. 
Campanella, AngClO, Maler und Kupfersteeher zu Rom, wo er 
um 1748 geboren wurde und um 1815 starb. Er war Volpatds 
Schüler und machte sich durch mehrere schöne Blätter bekannt, 
von denen die ersteren in Hamilton's Scliola italica zu finden sind. 
Vorzüglich zu erwähnen sind: 
Die 12 Apustelstatuen von St. Johann in Lateran. 
Das Bildniss des Pabstes. 
ArItJennsia auf den Aschenkrug gelehnt, nach einer Statue von 
oncel. 
Die Bescheidenheit und Eitelkeit, nach L. da Vinci; qu. fol. 
Die Weisheit, allegorisclie Figur nach Giordanrfs Frescobilcl; fol. 
Der Iiindermord, nach RafaePs Tapete; fol. 
Die Darstellung im Tempel, nach Fra Bartolomeo. 
Die Jünger in Emaus, nach RafaePs Tapete; fol. 
Das Göttermal, nach dem rafäelischexl Gemälde in der Farnesina; 
qu. Realfol. 
Campbell, COhn; ein englischer Baumeister, der sich bestrebte, 
den Anforderungen der Architektur zu entsprechen. Er hielt sich 
an die Grundsätze des Palladio und benutzte dessen Entwürfe,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.