Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Börner - Cleoetas
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1713559
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1716261
253 
Byß, 
Marc 
J ohann; 
Bylaert, 
Ein ruhender Widder: M. de Bye; H. 2 Z. 7 L., Br. 4 Z. 
Zvzei sczilitende Hunde: M. de Bye, 1657i H. 2 Z. 10 L., Br- 
Z. . 
Der schlafende Wachtelhund; H. 2 Z. Ö L., Br. 3 Z. 10 L. 
Die ruhende Iiuh: M. de Bye, 1657; H. 2 Z. 10 L. Br. 4 Z. 
Die stehende Iiuh iin Profil nach rechts gesehen, und der ste- 
hende Ochs, ebenfalls im Profil, etwas nach links gerichtet. 
Beide Blätter sind Wiederholungen aus einerFolge nach P. Futter. 
St. Eustach. A.Tempesta invcntor. lVIarcus de Bye fecit. Nicolaul 
Visseher excud.; H. 5 Z. 3 L. Br. 5 Z. 7 L. 
Folgende Blätter beschreibt Bartsch nicht: 
Die stehende Iiuh, thcils von einem grossen Baume bedeckt. 
Ein sitzendes Kalb; in der Ferne ein Fluss, Berge und Gebäude. 
Ein ruhendes Schaf, Pendant der stehenden Iiuh. 
Die trächtige Iiuli, sitzend vom Rücken gesehen. Diese vier 
Stücke wurden bei Rigal uin 201 Fr. bezahlt. 
Der sitzende Bock, im Grunde Bäume und Berge, 1657. 
Eine Kuh vor einer Palissade sitzend. Diese zwei Blätter wur- 
den bei Iiigal um 162 Fr. erstanden. 
Die Blätter de Bye's tragen die Adresse N. Visseher's und von 
de' Schenk jnn. Selten, aber die besten sind die vor der Schrift 
und den Numern, die schwächsten die mit Schenlfs Adresse. 
Byßf, Nlßülalls; Historien- und Portraitinaler aus Trentlieim in 
Norwegen. Er ging nach London und fand daselbst durch seine 
Portraite grosseii Beifall; er starb auch 1681 in England. 
Byer schilderte mehrere englische Grosse, und selbst Mitglieder 
der k. Familie, denn er stand im Rufe eines guten Künstlers. 
Byfield, Ebßnezer, ein englischer Formschneider, verfertigte mit 
Andern die schönen Holzschnitte, welche in Dibdin's Decameron 
vorkommen. Byfield lebte nicht mehr 1817, in welchem Jahre das 
erwähnte kostbare Werk erschien.  
Byfl-eld, JOhaUU, einer der vorzüglichsten, jetzt lebenden englischen 
Fornischneider, Bruder des Obigen. Von ihm und seiner Schwe- 
ster Mary sind die schönen unsd treuen Holzschnitte in der 1850 
zu London erschienenen neuen Ausgabe von Holbeiifs Icones ve- 
teris testamenti. 
Von Byfield und Bonner sind ebenfalls die Holzschnitte in dem 
Werke: The Dance of Death exhibited in elegant engravings on 
wood, etc. by F. Douce. London 1855. 
Arbeiten von ihm sind neben andern auch in der Prachtausgabe 
von Grays Elegy written in a country church yard. Die Zeichnun- 
gen und Holzschnitte zu diesem VVerke, das 1855 erschien, sind 
von den berühmtesten englischen Künstlern. 
Bylaert, Johann Jakob , ein Zeichner und Kupferstecher, der zu 
Amsterdam 1754 eboren wurde und zu Leyden seine Kunst übte. 
Er machte sich btiliannt durch seine Ansichten von Stiidten und an- 
deren Darstellungen nach der Natur, von denen einige _A. Delioä 
für die Beschreibung von Leyden durch F. van Mieris in Kupfer 
gestochen hat. Er gab in der bezeichneten Stadt Zeichnuiigsun- 
terricht und schrieb ein Werk über liupterstecher- und Zeichen- 
kunst.  
Dieser Künstler starb 1309 zu Leyden; 
Bylaert, Johann, Gesehiehtsmaler, geb._zu Utrecht um die Mitte 
des 17. Jahrhunderts, lernte die Malerei bei Abnßloemaert, und atztß 
auch in Kupfer, nach van Goyen, Zaitleven und eigener Zeichnung-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.