Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Börner - Cleoetas
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1713559
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1715456
Brusvo. 
Bruyiare , 
Eliza 
Mdm e. 
177 
Juclitlx im Pallnstc Grimalcli, die heil. Junäfrau in der Kirche N". 
Si nura della Vimie zu Genua. S. Elena a Calvariu in einer Ca- 
pelle derselben libix-che. ,ß 
Brusca starb 1320 zu Savona im 78. Jahre. 
BPUSCÜ; Bentname des C. Poelemburg. 
BTUSGWiHd, G F., ein liunstreielxcr Meister in Sclinitzarbeit. Von 
ihm ist die Kanzel in der MilflGDlilfCllC zu Lübeck. Uflenbaclfs 
Reisen II. 56. 
Brnssel, Hermann van, Landschaftsmaler und Iiupferätzer, geb. 
zu Ilarlem 1765, gest. zu Utrecht 1815. Er war ein Schiller von 
J. B. Brandhuif und C. Henning, studirte fleissig nach der Natur, 
und lieferte Landschaften von vielem Verdienste. Er ätzte auch 
mit Geist und vieler Leichtigkeit Landschaften in Kupfer, an vier- 
zig Stücke, welche mit den Initialen H. B. bezeichnet sind.  
Jahre 1803 erschien von ihm eine Folge von 16 Blättern in i. LF 
brachte ebenfalls einige Portraite in Iiupfer, wie das des F. A. Mi- 
latz, in Crayun-Jhrlnnier, welches er 1808 nach dem Leichnam 
zeichnete. l 
Seine Landschaften, und besonders seine Zeichnungen in chine- 
sischer Tinte und in Aquarell, findet man in den Iiiinstsamixilnn- 
gen. Auch als Theaterznaler war er sehr berühmt. Bagelaar hat 
sein Portrait gestochen, nach VV. Ilendriks. 
lVIehrex-es von seiner Lebensgeschichte erzählt lioeland van Eyn- 
den in der Gesch. der Vaterländischen Sehilderhunst, II. däi. Da- 
selbst finden sich auch die Nachrichten über den folgenden Iiiinst- 
ler, S. 405. 
Brussel, Paul TiIGOIIOP van , Nlaler und Zeichner, geh. zu Zuid- 
Pulsbroell. 175.1, studirte bei J. Angustini zu Harlem, arbeitete an- 
fangs in den Tapetenfabrilaen, zeichnete Sl.)i'll0l' nach der Natur, 
und widmete sich mit solchem Erfolge der Bluinen- und Früchte- 
malerei, dass man seine Bilder und Zeichnungen in den besten 
Sammlungen Hollands findet.  
Dieser geschickte Iiiinstlei- ertrank zu Amsterdam 1795. 
Brustoloni, Johann Baptist. s, Brustnloni.  
BTUSIÜIQUI: Andrea; ein Bildhauer von Valsoltia in dem Gebiete 
von Bellunu, der um 1750 geboren wurde. Er erlernte die Zei- 
chenltunst und die Sculptur zu Venedig, und lärachte es in der- 
selben zu einer würdigen Stufe; schade nur, dass er in Dllarnior 
keine bedeutenden VVerlic ausgeführt hat, sondern nur solche von 
kleinem Umfange. In der St. Peterskirche zu Belluno sind von 
ihm zwei bewunderungswiirdige Basrelieis in Holz, und einige an- 
dere Arbeiten in Holz sind in den Sammlungen der Iiunstliebhn- 
her zu finden, lauter Werke, die einen würdigen Vorgänger Ca- 
VONVS verlaiinden. 
Brustoloili starb zu Anfang unsers Jahrhunderts. 
Bruxes: 081'108, ein Flammläntler, zierte um 1558 die Cathedrale zu 
Sevilla mit einer schönen Glasmalerei, welche die Auferstehung des 
 Ilßilalldßs (lFlPSlellt. Er gerieth 1562 in die Hände der Inquisition. 
Fiorillo IV. 188. 
Bruyörß, Eliza Midmeq geborne Leharbier, Gemahlin des Gene- 
ral-Inspelstors des Briichen- und Stirassenbaues Brnyere, erlernte 
die Portraitmalerei bei ihrem Väter, das Blumenmalen bei Vandael, 
Naglerls Künstler-Lax. 
12
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.