Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Börner - Cleoetas
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1713559
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1713789
Boissieu , 
Jakob 
Eine ländliche Gesellschaft von 15 Figuren beim Kamin-Feuer, 
1800; H. 8 Z. 4 L., Br.-12 Z. zL. 
In den ersten Abdriicken hat das Scheidewasser im Hinter- 
grunde links nicht gehörig gewirkt; in den zweiten ist nach- 
geholfen. Bei den späteren ist die Roulette angewendet. 
Das Bildniss des Künstlers, 1796; H. 10 Z. 8 L., Br. 8 Z. 6 L. 
Im ersten Drucke hält er eine Zeichnung mit einem weibli- 
lichen Kopfe, in dem zweiten eine solche mit einer Landschaft. 
Die reinen Aetzabdriiclte mit dem Portraite vor der Bouletten- 
Arbeit sind äusserst selten. 
Die Mühle, nach Kuysdael, 1782; H. 11 Z. 2 L., Br. 15 Z. 7L. 
Zwei Kinder, welche Seifenblasen machen, 179g; H. 10 Z., 
Br. 14 z. 
Pabst Pius VII. segnet die Kinder, 1805; H. 10 Z., Br. 8 Z. 
Der grosse Keller, 1790; H. g Z. Ö L., Br. 14 Z. 1 L. 
Der Eingang in das Dorf Lentilly; H. 9 Z. 10 L., Br. 14 Z. 
Eine besondere Ervriilinuiig verdienen mich: 
Die Väter der Wüste. St. Franz ist nach Spagnolet, das übrige 
nach des Stechers eigener Erfindung. 
Man hat von diesem Blatte auch reine Aetzabdrücke, und in 
den ersten vollendeten fehlt in der Inschrift das Wort „desert." 
Die Mönche im Chore, 1795. 
Der öffentliche Schreiber. 
Man hat davon auch Aetzabtiriieke vor der Roulette. 
Die Eremitage, 1795.  
In den ganz ersten Abdriicken fehlt der _Himniel, und in 
denjenigen, welche darauf folgen, fehlen die Schradirungen 
liIlliS und in der Mitte des Himmels- 
Der Hufschmied, 1808. 
Die Abdrücke von der rauhen Platte, Wo sich die Spuren 
des Sehabers zeigen, sind äuSSßrSt Selten: 
Der Alte, welchenden Kindern Unlßrwelßung in der Botanik 
gibt; ein seltenes Blatt.   
Die ersten Abdrücke sind auf Sßldßllpapief, 
Der Blinde, welcher auf der Hohoe bläst, 1782. Gegenstück 
zum Maler. 
Man hat auch reine Aetzabdriicke. 
Der arme Alte, sitzend mit dem Hute auf den Knien, ein effekg- 
volles Blatt, mit der Roulette vollendet. 
Die kleine Schulmeisterin, das Gegenstück zum kl. Schulmeister. 
Die Abdrücke sind sehr selten, weil der Künstler die Platte 
vernichtete. 
Boissieu's Magd, en liuste, 1770. Selten. 
Der Alte mit der Drehorgel.  
Man hat zwei Platten mit dieser Vorstellung, auf der einen 
spielt der Alte mit der linken, auf der andern mit der rechten 
Hand. 
Ein Blatt mit 15 flüchtig hingeworfenen Köpfen, 1770. Sehr selten. 
Der Künstler stach mehrere Blätter mit Studien von Köpfen. 
Zu erwähnen ist noch eines mit drei selir genau ausgeführten 
Köpfen, von denen einer lacht, der andere weint. 
Der Hirt mit zwei Kühen, nach Ruysdael, 1306. 
Man kennt auch reine Aetzabdriiclie, und die ersten vollen- 
deten sind vor der Adresse des Artaria. 
Der Jägeiy-nach Winants, 1806. 
Die Aetzabdriicke sind von der ungesäuberten Platte gezo- 
en, und die ersten vollendeten sind vor Artariafs Adresse. 
Dieses Blatt galt mit dem vorhergehenden bei Palliere 108 Fr.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.