Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Börner - Cleoetas
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1713559
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1714648
96 Bonttats, Johann Baptist.  Bovias, Franz Nicolas. 
Zu erwähnen sind die Bildnisse von Innozenz XI., des Dauphins 
von Frankreich und der Victcria von Bayern, der Elisabeth Char- 
 lotte von Orleans, des _Prinzen von Orauieix, Christians V. von 
Dänemark, Johann Subieskys u. a., lauter Blätter in Pol. 
Bßllttats, Johannßaptlst, nach Heinecke Zeichner und Kupfer- 
ätzer, wahrscheinllcli einer der Söhne Friedrichs. In der k. Gal- 
lerie zu Schleissheim sind zwei Fruchtstiicke von einem J. Bou- 
tats, vielleicht von dem Unsrigen, der also auch Maleywgr, 
Bouttats , P 813er BülillaSälP, ein mittelmässiger Iiu ferstecher, der 
zu Antwerpen 1656 geboren wurde, und in einem Altei- von 75 Jah- 
ran starb. Er stach Portraite und kleine AndüCilISStiiclie, die mit 
P. B. B. bezeichnet sind. 
BOIIVBI, 01611118, Bildhauer, geb. zu Paris 1755, geSt. um 1815, 
Schüler von Boizot. Unter seinen Werken erwähnt man: 13mm- 
 Parte als General auf dem Siegeswagen vom Siege geltriint, Bas- 
relief, 1800; das Portrait Boizofs, und Alexander der Grosse, der 
dem König Porus seinen Degen, Iironc und Reich zuriick gibt. 
BOllViCP, P- L., ein trefflicher Miniaturmaler zu Genf, der sich 
schon zu Anfang unsers Jahrhunderts bekannt gemacht hatte. Er 
studirtc auf der Akademie der Künste zu Paris, und bildete sich 
hier zu einem der bcskn Iiiinstler seines Faches. Seine Bildnisse 
verdienen in Hinsicht der Schönheit, des Ausdruckes, der Haltung 
und vollendeten Sorgfalt in Behandlung des Ganzen ausgezeichne- 
tes Lcb. Er weiss ihnen durch schöne landschaftliche Hinter- 
gründe, die er immer nach dem Charakter der Personen wählt, 
ein doppeltes Interesse zu geben, und alles dieses ist noch durch 
 einen leichten und sclunelzvollen Pinsel gehoben. 
Im Jahre 1827 gab Bouvier ein Werk heraus, unter dem Titel: 
Manuel des jeunes artistes et amateurs en peinturc, worin mit 
Deutlichkeit und Bestimmtheit alles angegeben ist, was ein Iiünst- 
 1er und Liebhaber vom Technischen zu wissen nöthg hat, um die 
Gedanken auf die Leinwand übertragen zu können. 
BOUVIBP, ein talentvoller Iiupferstecher unsers Jahrhunderts, der sich 
bei Schenker bildete. Er stach neben andern das Bilduiss Ariosfs 
nach Titian. Die nähern Verhältnisse dieses Iiiinstlers haben wir 
 nicht erfahren. 
Bouys. s. Bouis.  ' 
BOIIZGS, AntOniO JUEIII, Maler aus Galizien, angeblich ein Zög- 
ling des L. Giordano zu Madrid, besass Verdienste, _wurde aber 
doch wenig bekannt. Seine grossen Gemälde sind höchst selten.  
In der Cathedrale von Sanjago findet man von ihm einen heil. 
Paulus und Andreas, und zwei andere Bilder im Kloster des heil. 
'Dominicus. Fiorillo IV. 585. Er malte mehrere Staffeleibilder in 
der Manier seines Meisters; auch im Frescu hatte er Talent. Starb 
1730. Sein Sohn war ein sehr geschickter Blulnenmaler. Quilliet- 
BOVEI, AHIOHIO, Maler aus Messina, alnnte glücklich den Styl des 
Andrea Stuppa nach, dessen Bilder lieblich und im "vollendeten 
Style gearbeitet sind. Starb 1711, 71 Jahre alt. Nach Ticuzzi 
starb er erst 1750, und hinterliess einen Sohn, der als Bluinemna- 
ler mittelmiissig war. 
BOViElS, Franz NlCOklS, ein spanischer Maler, geb. zu Cocentagna 
1530, gcst. zu Gandia 1610. Er war ein Schüler von Juancs, und
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.