Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - Boe
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1707650
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1708704
Altmann , 
Bastian. 
Nlartin. 
Altomonte , 
83 
Allimann, Bastlans Medailleur und sächsischer Miinzmeister von 
1693-99. Seine Werke sind mit B. A. bezeichnet. 
Altmann , Hafl ; trefflicher Genremaler, geh. zu Feuchtwangen 1300, 
studirte von 1819 biS 1822 auf der königl. Akademie zu Dresden 
und kehrte dann nach München zurück, wo er seit seiner frühen 
Jugend lebte. Seine Bilder, in Jagden, Gehirgsländern, Wilclschüt- 
zcn, Schmugglcrn bestehend, sind gut componirt, wahr in der Auf- 
fassung der Natur und von schöner Färbung. Es herrscht darin 
Laune und Lebendigkeit und eine eistreiche, sorgfältige Vollen- 
dung. Besondern Beifalls hatten Slläl drei seiner Gemälde auf der 
Münchner Kunstausstellung von 1832 zu erfreuen. Das erste stellte 
Schmuggler dahflie zwischen hohen_ Gebirgen um ein Feuer sich 
lagern Das Zvfßllei Wildschiitzen, die in der Abenddämmerung 
durch das Diclucht schleichen, und das dritte schilderte das Leon- 
hardsfest bei Schliersee. 
Beliebt sind auch seine Zeichnungen in Aquarell. 
Altmann, JOSGPII, ein Lanclschaftsmaler, der vor einigen Jahren 
in Wien lebte. Näheres haben wir über diesen Künstler nicht er- 
fahren.  
Altmann, DaVld; lebte um 1620 als Maler zu Prag. 
Altmanshausen, Johann Ernst ab, Zeichner um die Mitte des 
13. Jahrhunderts. Man kennt mit seinem Namen oder mit J. Ea ab 
A. inv. bezeichnete Landschaften mit Arehitectur, ohne Namen 
des Stechcrs. Brulliot clict. des monogr. II. 1424. 
AltOhBllO, Franz AIIIOII, Maler von Bitonto, Schüler Stanzio- 
ni'5, malte zu Neapel mehrereßltarblätter, die den kreuztragenden 
Heiland vorstellen. Seine Flexschfzarbe scheint in Blau gemalt zu 
geyn, weil er sich des Ultramarins bis auFs höchste Licht bediente. 
Blühte um 1650. 
AlKOlICllO, Franz Aütüfl, berühmter Maler von Cremona, malte 
mit seinem Zeitgenossen Boccacino Boccaci die Leidensgeschichten 
im Dome der erwähnten Stadt, die Vasari im Leben Garofalds 
riihmt. Ottley (History of Engraving) tiihrt nach ihm zwei Blät- 
ter an, deren eines vier tanzende, das andere vier auf Instrumen- 
ten spielende Liebesgötter darstellt, und mit: Altobello V. F. be- 
zeichnet sind. Die Blätter sind nach Brulliofs Versicherung schön, 
gezeichnet und mit leichter zartenNadel geätzt. 
Altümüntes Martin: Maler, geboren zu Neapel 1682, gestorben zu 
Wien 17.15. Dieser geschickte Iiiiustler lernte die Iiunst zu Salz- 
burg und Rom und ging dann nach VVarschau, wo er drei Jahre 
für den König und den Iironfeldherrn arbeitete, worauf er sich 
in Wien niederliess. 
In der Klosterkirche zum heil. Kreuz, wo er nach einigen als Fa- 
miliaris des lilusters starb, sind gute Bilder von ihm. In der Iiir- 
che zu Herzogenburg sind schöne Deckengemälde und die meisten 
Altar-blätter von seiner Hand. Die Sommerabtei des-Klosters Krems- 
münster bewahrt seine lebensgrossen Bildnisse der Kaiser aus dem 
Stamme Habsburg. Die k. k. Gallerie zu Wien besitzt eine Su- 
sanna im Bade von Altomontäs Hand. Von Altomoute ist auch 
das grosse Gemälde des Entsatzes von Wien und der Schlacht bel 
Grau in der Pfarrliirche zu Zolkiew in Gallizien. Diese Bilde! 
sind sowohl in historischer als künstlerischer Hinsicht merkwürdig 
6 w
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.