Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - Boe
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1707650
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1708646
Almeloveen, 
Johann. 
Als, 
Peter. 
77 
telini stach nach ihm eine Madonna, G. Cantini die erwähnte Ju- 
dith und Pazzi sein Bildniss für die serie di Ritratti etc. 
AlmClOVeen: Jühann, Maler und Iinnferstecher, geb. nach Rost 
um 1614, nach Jonbert 162i. Er ätzte mehrere Landschaften so- 
wohl nach eigener Erfindung, als nach Saftleven, den er bis zur 
Täuschung nachahmte. Bartsch I. 287 gibt seine Werke an und 
bemerkt, dass die nach eigenen Zeichnungen nicht viel taugen; 
Joubert achtet ihn höher und schätzt seine Arbeiten auf 50 bis 
40 Stücke. Sie sind entweder mit seinem Namen oder den An- 
fangsbuchstaben IA bezeichnet. 
Zu den geschätztesten gehören: 
Die vier Jahreszeiten nach Saftleven, H. 2 Z. 7 L., Br. 2 Z. 
7 L. (Rigal 101 Fr.) 
12 Blätter holländische Gegenden nach demselben; H. 2 Z. 7 bis 
3 L., Br. 1 Z. 11 L. Die ersten Abdrücke sind vor den 
Numern. 
4 Blätter Ansichten von Ufern nach demselben; H. 5 Z. 8 bis 
10 11-, Bf- 5 Z- 8  11 L. Die zweiten Abdrücke haben Nu- 
mern. (Rigal 65 Fr.) , 
Nach eigener Zeichnung kennt man von ihm: Clemenz X. und 
, Gihert Voet. H. 6 Z. 2 L., Br. l]. Z. 7 L. 
Zwei Folgen von Landschaften, jede zu 6 Bl., und eine dritte 
von d Bl. 
Almer, Johann Christian, Maler, geb. zu Copenhageil 1741, 
gest. 1792. Er studirte auf der Akademie seiner Vaterstadt und ge- 
wann clort mehrere Preise im Zeichnen und Malen. Später wurde 
er Lehrer der Zeichenkunst an der gedachten Akademie. 
Almer hinterliess wenige Gemälde, die übrigens Lob verdienen; 
Zeichnungen finden'sich aber mehrere von seiner Hand, nament- 
lich im Verzierungslache, in welchem er an der Akademie Unter- 
richt ertheilte. 
AIOISIUS, Baumeister des Gothen-Kiixiigs TllßütlßrlCll in Italien. Ne- 
ben eigenen, einfachen und nationellen Bauten, das Streben der 
damaligen Baukunst, stellte er auch viele römische Baudenkmäler 
in ihrem vorigen Glanze wieder her. Einen Brief von Theoderich 
an diesen Künstler s. bei Cassiodor Var. II. 59. 
Aloysi, Andrea, von Assisi. s. Luigi. 
Alp, Peter- Derselbe wie Peter Als. 
Alphon. S. Alfen.  
AlpllßllS, ein alter Edelsteinschneidcsrs Man kennt von ihm die ver- 
wundete Ainazonen-Iidmgin Pentisilea, vyon Achilles unterstützt, 
und zwei schöne Caineen, jvorauf die honfe des Germaiiicus und 
der Agrippina, ingleichen ihres Sohnes Cajus fibgebildet sind. Sie 
befinden sich in der Abtei St. Gerniain des Prcs bei Paris. 
Es sind übrigens noch mehrere Werke von diesem Iiiinstler auf 
uns gekommen.  
AlS, Peter, Historieiimaler, geb. zu Colienhagen 1725, gest. 1775. 
Er erhielt 1755 den ersten grossen Preis der Cupeiihagner Akade- 
mie, und ging hierauf nach Rom zu Mcngs,_ bei dem er aber 
wegen Seiner leichten Manier das Studium gleichsam von Neuem 
beginnen musste. Als beschäftigte sich meistens mit GnPii-eu der 
Werke del Santa's, Rafael": u. A., und hierin zeigte er grusse Ge-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.