Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - Boe
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1707650
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1708617
74 
Jakob 
Alleman , 
Allen , 
real famiglia- di Medici. Sein Bruder war Kunsthändler und auch 
Kupferstechen  
Auemand; JakÜh 1,: der Heili e, einer der berühmtesten Glas- 
maler in Frankreich, starb nacü Einigen zu Bonlogue, nach van 
der Hagen aber (Briefe etc. I. 125) zu Bologna 1491 als Laienbruder. 
Eben dieser lässt ihn zu Ulin 1411 das Licht der Welt erblicken. 
In der Akademie zu Venedig ist ein merkwürdiges grosscs Bild 
von ihxn mit der Jahrzahl 1489. 
Laiizi nennt einen Peter Alamanni den ersten ascolanischen Ma- 
ler und einen verständigen Künstler, und sein Bild mit der obi- 
gen Jahr-zahl. 
Allernand, Georg und Peter, zwei Künstler von Nancy, die 
um 1650 arbeiteten. 
Ersterer war Maler und Formschneider und gehört 111 den lies- 
sern französischen Künstlern. In der Gathedrale zu Yaris sieht 
man von ihm die Steinigun des hl. Stephan und die Heilung des 
Lahmen; zwei schöne Gemälde. Es wurde auch Einiges nach ihm 
gestochen. 
Er verwendete so grosse Summen auf verschiedene Maschinen 
111m Drucke seiner Holzplatten, dass er verarmte. Letzterer hin- 
terliess ebenfalls einige Bilder, die aber denen Georgs an Güte 
weichen. 
Allemand, 191181111 Baptist, ein Landschaftsmaler, der sich zu 
Paris in VerneVs Schule" zum geschickten Künstler bildete. Er hielt 
sich um die Mitte des verwichenen Jahrhunderts zu Rom auf, und 
malte da mehrere schöne Bilder, welche sich die Achtung der Iien- 
ner erwarben. Vier treiiliche Landschaften von der Hand dieses 
Iiiinstlers sind im Pallaste Corsini zu Rom,   
AllemancPs Todesjahr ist unbekannt, doch scheint er in Italien 
gestorben zu seyn. Es wurde auch Einiges nach ihm in liupfer 
gestochen.  
Allemanna, ein alter Formschneider, von welchem man in den Ca- 
bineten der Iriunstliebhaber vortreffliche Figuren findet. Die Le- 
bensverhältnisse dieses Künstlers sind unbekannt, so wie die Zeit 
seiner Blüthe. Papillon erwähnt seiner I. 136. 
Allemanni, JOSBPII, ein Maler von Cor-reggio, der sich in Cigna- 
ni's Schule bildete. Er trat später in den Minoriten-Orden und 
malte für seine Klosterkirche undifiir das Kloster selbst. Im Jahre 
1759 starb er im 64. Jahre. 
Allen, D. u. W. 3, Allan, 
Allen: J- W-y ein noch 1855 zu London lebender trefflicher Aquaw 
rellist. Er zeichnete sich durch den pittoresken Charakter seiner 
Darstellungen, durch die keusche Einfachheit der Färbung und 
durch eine grosse technische Fertigkeit und Gewandtheit aus. Allen 
äeniesst schon mehrere Jahre den Ruf eines äeschickten Künstlers, 
ocli Weniger als Oelmaler als in der Aquare lmanier. 
Allen, l, ein englischer Maler, der sich schon zu Anfang unsere 
Jahrhunderts einen Namen gemacht hatte. Fiorillo rühmt; den zaiw 
ten Sinn und den gefzilligeil Idyllenchai-akter in seinen Bildern. 
Man hat von ihm besonders niedliche Iiinderstücke. In wel- 
cher Beziehung dieser Iiunstler mit dem obigen stehe, ist uns. un- 
bekannt. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.