Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - Boe
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1707650
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1708337
46 
Macrino 
Albodio , 
Joseph. 
 Peter übte ehenfallsdie Kunst, starb aber in jungen Jahren 1626 
 Fiorillo II. 792. 
,AlbO(ll0, MGOrIUO de, ein guter piemoutesischer Maler. Ein fiii 
die Kunst merkwürdiges Geinü de dieses Künstlers schmückt den Altai 
des Chores der Franziskaner-Kirche zu Alba und stellt den hl. Fran 
ziscus vor. Man liest dabei: Macrinus de Albodio. C. Alben facieba 
1506. In der Nähe der grossen Thüre daselbst ist eines seinen 
schönsten Gemälde: die heil. Anna, deren Iiopf die der rafaeli 
scheu Schule ganz eigene Grazie hat.  Von gleichem Verdiensh 
ist ein anderes Gemälde von ihrn, das die heil. Jungfrau in einen 
Buche lesend, und das göttliche Iiind seinen Segen austheilend 
vorstellt. In einem andern Gemälde erblickt man die Vermählung 
der heil. Katharina. Das Altarblatt der Kapelle des Gemeindebau 
ses wird: ihm ebenfalls ZllgeSCllTlGbCU, es scheint aber von Gauden 
zio zu seyn. Auch Privatpersonen von Alba besitzen Gemälde v9; 
Albodio. Andere Werke dieses Malers sind in Turin. 
Dider Künstler verliess nie sein Vaterland; sicher würde sicl 
aber das Trockene seiner Manier verloren haben, hätte er Florenz 
und Rom gesehen. 
'Er lebte bis gegen 1520. Millins Reisen. 
AlbODl, Paul, geschickter Landschaftsmaler von Bologna. Er ar 
beitete geraume Zeit in Rom und Neayel und lebte 11g. Jahre i; 
Wien, bis ihm ein Schlagfluss den rechten Arm liihmte, Jet; 
kehrte er in'sein Vaterland zuruclinund versuchte es mit der linke] 
Hand zu malen, was ihm auch glucktez wobei er aber seine lYIa 
nier veränderte. Seine besten Werke sind im Pallaste Pepoli 1.1 
Bologna.  
Er starb 1750, nach Zani 1754, in hohem Alter. Seine Tochte 
Rosa copirte seine Werke, und starb 175g. 
AlbOTeSl , GIHCOKIIO , ein Perspektivmaler zu Bologna; nach Lanzil 
144 d, A. Mittellfs grosser Ziigling. Die Figuren in seine Gemäld 
malte F. lVIontini, oder I. Mi ani und D. anuti. Starb 1677, 4 
Jahre alt.   
Alboresi arbeitete zu Florenz, Parma und in andern italienische 
Städten. 
Albrecht, Balthasar Augustin, Historieninaler, geboren zu Ber 
unweit Aulkirchen in Bayern 1687, gest. zu München 1765. E 
studirte zu Rom und Venedig und kehrte dann nach München zu 
rück, wo er als churbayrischer Hofmaler, und in der Folge al 
Gallerie Inspektor angestellt wurde. In der k. Residenz zu Miir 
 chen sind einige Dec enstücke des Speisesaales von seiner Han 
und in einigen Kirchen Bayerns Altarblättcr. Für eines seiner b: 
sten Blätter wird die Himmelfahrt Mariä in der ehemaligen Iilc 
sterkirche zu Diessen gehalten. Die k. b. Gallerie besitzt ebenfall 
einige Stücke, darunter des Künstlers eigenes Bildniss, wie er di 
Musen auf dem Parnass malt. Lipowsky führt mehrere Gemäld 
von diesem Iiiinstler an: darunter das Choraltarbild in der ehcmz 
ligeii Klosterkirche zu Scheltlarn, die Himmelfahrt Mariii vorste 
lend, den h. Thomas in der St. Martinskirche zu Landshut u. s. v 
Oefele war ein Scliuler dieses Künstlers. F. X. Jungwirth hat sei 
Portrait zweimal in Kupfer gestochen, einmal nach Oefele und d: 
anderenial nach G. des Marees. Schcga fertigte das Bildniss diest 
Künstlers in einer Medaille. 
Allilrlßf, JOSCPh, Geschichts- undnPortraitmaler, geb. zu Paris 179 
Schüler von Regnault. Dieser Kunstler lidertc mehrere schöne (3
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.