Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - Boe
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1707650
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1708284
y u- rvv lunlttf, l-l- 1.11113) 
Die libysche Sibylle u.David,nach demselben, 1577. H. 16 Z., Br. 202. 
Dig Anbetung der Könige, nach Bosso, 1754. H. 14 Z- 4 14-, 
r. 9 Z. 10 L. 
Die gekrönte Maria im Himmel, nach T. Zuccharo. H. 14 Z. 
2 L., Br. 9 Z. g L. 
Der Raub der Sabinerinnen, ein Fries nach Polydor. H. 5 Z. 
4 L., 31-. ß z. 4 L. 
Die heil. Familie, nach Rafael. H. 11 Z. 5 L., Br. 8 Z. 1L. 
Die Erschaffung Adams, nach Polydor. H. 6 Z. 6 L., Br. 6 Z. 
Das Opfer Abrahams, nach demselben. H. 6 Z. 6 L., Br. 8 Z. 
Die Anbetung der Hirten, nach T. Zuccharu, 1575, 2 B1. gr. Fol. 
Die Gcisslung, die heil. Familie, die Bekehrung Pauli, die Him- 
melfahrt der Maria, lauter grosse Blätter, nach demselben. 
Die Vertreibung aus dem Paradiese, Adam und Eva bauen die 
Erde, der Auszug der Israeliten, alle nach Polycloro, in k]. qu. 
Fol.; letzteres ist 7 Z. 5 L. hoch, und 15 Z. breit. 
Darstellung im Tempel, nach Rafael, nach des Künstlers Tod 
herausgegeben; qu. Fol.  
Steinigung St. Stephans, nach Bosso, 1575, Fol. 
Der Engel mit dem jungen Tobias, nach Tibaldi, 1582, glnFol. 
Die Geburt Christi, nach eigener Zeichnung", Fol. 
Christus am Iireuze, nach Mich. Angela, F01. 
Prometheus mit dem Geier, nach demselben, 1580, Fol. 
Der Tod der Kinder der Niobe, ein grosser Fries in 5 Blättern. 
nach Polydor. 
Der Triumph zweier römischer Kaiser, nach Polydor. 2 Bl- 
Die Verklärung, nach Bosso, r. F01.  
Bilßllfß Christi, nach A. 91:58 H0, 1574, gr. Pol. 
Die i. ucht in Aegypten] wo ein giigälrden Esel Führt, 157d, Fol. 
Juditli mit dem Haupte des Holofernes, Fol. 
Die biissende Magdalena in einer schönen Landschaft, 1582, 
gr. Quadrat. i?" 
Andreas mit dem Kreuze, nach M. Angele, 1530, Fol. 
Die Madonna del Cardiellino, nach Rafael, 1582, Fol. 
PortraittHeinrich IV. von" Frankreich, oval F01. 
Madonna mit dem Iiinde in einer Landschaft, 1568, das einzige 
geätzte Blatt dieses Künstlers.  
Älbßrtl  Durante, Mich. AlbertPs Sohn, genannt Noro, malte zu 
Rom in der Vallicella eine Geburt Christi, die für seine beste Ar- 
beit gilt. "Lanzi I. 190 nennt seine Zeichnung und die Farbe matt, 
und ihn uberhaupt mehr mühsam als geistreich. 
Bartsch IX. 48 nennt voii ihm das gcstoehne Blatt einer Justitia 
mit dem Schwerte in der einen, mit der Wage in der andern Hand; 
zu ihren Fiissen ein nackter Mann. Dieses Blatt ist mit Nero be- 
zeichnet. Es werden ihm auch mehrere Holzschnitte zugeschrieben. 
Nero starb zu Rom 1615, 75 Jahre alt. 
Ä-lbßrlil, GiOVQIIBI, Cherubinfs Bruder, war als Perspektivmaler be- 
rühmt. Die Städte Italiens haben Werke von ihm, besonders St. Jo- 
hann in Rom und der clemahtinische Saal, das grösste perspektivische 
VVer-k, das man bis dahin {noch gesehen hatte. Man sieht hier See- 
 nen aus Clemens Leben, und viele Figuren, die Meisterstiicke in der 
Verkürzung sind. Er übertraf hier seinen Bruder Cherubim weit. 
Giovanm starb 160i , 115 Jahre alt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.