Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - Boe
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1707650
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1712806
ßidzxult. 
Bidcrnmu n 
oder 
ßiedornlann , 
10h. Jakob. 
493 
 in Landschaften, Blumenstücken und Stillleben, die man in Gal- 
lericn und PnvaL-Sannnilungen findet. 
Sein Bildniss sali man schon auf dem 1805 erschienenen Blatte 
nach Boilly: lieumon des artistes. 
Bidüllit, ein Bildhauer zu Lyon in der Mitte des 17. Jahrhunderts. 
In der Kirche St. PICITC und in andern sieht man VVerke von ihm, 
die Achtung verdienen. D10 Lebensverhältnisse dieses Künstlers 
sind unbekannt. 
Bldellhartßr, TOblaS, ein deutscher Iiupferstecher, dessen Lebens- 
verhältnisse unbekannt sind. lWIan kennt von seiner Iiaml das Pur- 
traitFerclinancPs II., Iinliestücli, bezeichnet: 'I'ub.Biclen. sculp. l-aLFul. 
Heinecke spricht auch von dem Portraite des Iiaisers hialhias, 
das unser Iiiinstler gestochen haben soll, und nach Heller (Leben 
Diirefs II. 351) findet sich der alggelaürztc Namen Biclenharter auch 
auf einer Copie nach A, Dürer, den Suhmerzensmann vorstellend. 
Bldßflß, 30113111! Mlßhflßl, ein sehr geschickter Bildhauer zu Prag 
um 1730. In der iürstl. Lubliowltzischell Kapelle auf dem Hrad- 
schin sind Statuen von ihm in Stein. Dlabacz. 
Bidermann oder Biedermann, Johann Jakob, Landschaft, 
maler zu Constanz, aus XVinterthur gehiirtig, lernte um 1780 das 
Bildnissmalen bei A. Gralf zu Dresden, unternahm dann einige 
Reisen und wählte zu seinem Aufenthalte Bern, wo er in Gouache 
und Oel kleine Landschaften mit Figuren und Vieh, vorniihmlich 
Pferden, malte, und auch mancherlei radirte, und colorirte Con- 
versationsstiiclie in einer für das Auge höchst an enehnicn Manier 
Verfertigte. Im Jahre 180-1 zog er von Bern nach Constanz. 
Seine Oelgemälde sind äusserst zart, von grosser Klarheit und 
Zartheit der Behandlung. Wnsser, Felsen und Vieh erscheint bei 
ihm gewöhnlich in wahrem Neturcharaliter, das Colorit der Bäume 
aber und der Gründe ist inarnerirt. Auch mehrere seiner Aquarel- 
 len sind Mcisterstiiclae, vorzüglich seine Schweizerprospekte, durch 
die Wahl der Standpunkte und durch die Mittel- und Hinter- 
gründe vortrefflich. Zu seinen vornehmsten Arbeiten in Kupfer 
gehören: 
La Promenade en Wisky.  
Delices de 1a Promenade solitaire. 
Les Cataractes du Rhin pres de ßehaßhausen, 
Die Gegend bei Wildegg. 
Luzern mit der Aussicht auf den dortigen See. 
Das Thal von Canclerstäg.  
Der Bosenlauin  Gletscher. 
Vier Blätter, die in ihrer Stufenfolge das Eigenthiimliche der 
Schweiz von der Ebene an bis zu den höchsten Eisbergen den 
Außen darstellen. 
Die ilauptorte der ehemaligen 15 Cantone, die, gleich jenen 
vier Darstellungen, geätzt und colorirt in grösserem und klei- 
_nerem Formate erschienen sind. 
E1118 Aussicht bei Windisch. 
.D_er Lowerzer See. 
Eine Viehweidc mit zerstreuten Eichen. 
Eine Schmiede, vor welcher zwei Pferde nebst {einem Mädchen 
stehen, das eine weisse Ziege hält. 
La Yue de Lucern.  
Die Stadt Frankfurt mit ihren Umgebun en. 
Eine Folge von 20 Blättern mit verschiedenen Thieren.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.