Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - Boe
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1707650
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1708161
Agrati , 
Carlo. 
Agricola , 
dir-e 
Parl- 
ASPQU, Carlß, berühmter alter ital. Bildhauer. Ein staunenswürrli-  
ges Werk ist seine Statue des hl. Bartholomäus im Dome zu Mai- 
land, hinter dem Hauptaltare. Mit unglaublicher Kunst sind an 
dem von der Haut enthlössteia Körper alle Adern und Muskeln darge- 
ßlßllt- für dieses Meisterwerk sollen die Engländer eine aussor- 
Ordellilwlle Summe geboten haben. Er lebte zur Zeit der Grün- 
dung des Domes. 
Ägrßfla, ein vorzüglicher spanischer Bildhauer, begab sich 1821 zu 
seiner Ausbildung nach Rom und verfertigte dort einige schöne 
VYerl-zc. Er ging später wieder in sein Vaterland zurück, aber wir 
liunnen nicht angeben, ob er sich dort noch am Leben befindet. 
Agfßglo, Pal-llo de, spanischer Maler, verfertigte 1503 mit F. Na- 
pnli die Gemälde des Hauptaltares der Catheclrale zu Valencia und 
einige andere Bilder, die alle Achtung verdienen. 
AQTCSU, IJIVIO, Maler aus Forli, Nachahmer des Mich. Angele, 
arbeitete um 1552 und starb um 1580. Er ist ein Schüler Perino 
Wdel Vagaß und malte in Deutschland und Rom, wo er sich lange 
aufhielt. Vasari und Baglioni nennen seine Zeichnung kiihn und 
seine Comiiosition vielumtassencl. Nach Lanzi III. 57 d. Ansg. sind 
seine besten Arbeiten zu Forli, und darunter sein Abendmal in der 
dortigen Ilauiwtkirche und einige majestätische Prophetenfiguren 
vornehmlich zu rühmen. Das Abendmal haben C. Cort, lW. Marelli, 
Ei v. Bus und zwei Ungenannte gestochen. In der Sala regia des 
vaticanischen Fallastes malte er: Peter von Arragoniexm unterwirft 
sein Reich dem Pabste als Lehen. Auch in der Iiirche des Hospi- 
tals Santo Spirito sind Gemälde von ihm. 
Agresti sull der Erfinder des lVIalens auf Silberstulf scyn. Aus- 
ser (I. Cort hat auch G. Alberti und I. B. Cavalleriis nach ihm ge- 
stochen; letzterer die Erfindung des hl. Iireuzes und eine Aufer- 
stehung, ebenso eine llrladoxlna im Himmel und eine hl. lVIargaretha. 
AgrICOla, ChIÜStÜZPh Iludwlg, lVIalqf, gqb, zu Aug5burg 1667, 
gest. 1719. Er malte vortrePfliche Landschaften und wusste Gewit- 
ter, Regen, Schnee, den Auf- und Untergang der Sonne etc. mel- 
sterhatt darzustellen. In Neapel, wu er sich längere Zeit aulhielt, 
malte er mit ausserordentlicher Iiunst viele grosse Natnrscexien. 
Er malte auch schöne Bildnisse; das des Arztes Agricola gab B. 
Vogel in Schwarzkuiist heraus. Man kennt von ihm auch eine 
trefflich geätzte Landschaft: Aktiioil und Diana vor-stellend. lYIan 
schreibt ihm ebenfalls die kleinen Landschaften zu, welche mit den 
Initialen CLA, oder C. L. A. f. bezeichnet sind. Er starb im Va- 
terlande. Die deutschen Gallerien besitzen manches schöne Stück 
von ihm. 
AgrlCQla, Cilrl, Maler und Iiupferstecher zu VVicn, aus Reichen- 
berg bei Memmingen gebürtig. Dieser geschickte Künstler lieferte 
geistreiche Blätter und malte daneben trefflich lll Miniatur. Unter 
seinen Blättern sind mehrere, in kleinem Formate. nach Füger ge- 
fertiget. Selten istdasjenige, welches den seine Söhne verurtheilcen- 
den ßrutus vorstellt. Ein anderes Blatt nach diesem Meister stellt 
Homer im Itireise seiner Zuhörer vor. Ferner nennen wir: 
Maria mit dem Jesuskincle und Johannes (die sogenannte Jung- 
frau im Grünen) nach Rafael; gr. fol. 
Die Grablegung nach einer Handzeichnung des grossen Meisters 
von Urbino; gr. qu. fol. 
Eine heil. Familie nach Parmegianino.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.