Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - Boe
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1707650
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1711364
Bezmmont , 
Sir 
A-lbgmis. 
349 
der h. Bibliothek einer vorzüglichen Erwähnung. Im h. Pallast 
führt ein Saal den Nalnen der Gallerie von Beaumont, wo er an der 
Decke die Geschichte des Aeneas (lau-gestellt hat. Er vollendete 
dieses Werk 1755 zur allgemeinen Zufriedenheit des Königs. Ueber- 
dless sind noch mehrere Plafontls daselbst von seiner Hand. Mehreres 
ist auch im Piemonlesischen Gebiete verbreitet. Fiorillo II.  u. a. 
Beaumont) S"? Albanß, Zeichner, Iiupferätzer und Landschaft- 
maler von grossem Verdienste, welcher in seinen Stücken einen 
Grad von Einsicht und Meisterschaft zeigte der bei einem blossen 
Dilettanten selten ist. Er ist wahrscheinlich ein Piemuntcser von 
Geburt und der Sohn des Claudia Francesco , und in England nur 
nationalisirt, wo er auch in voller Thätigkeit starb, doch können 
wir das Jahr seines Todes nicht angeben. Als Freund der Natiu" 
unternahm er mehrere Reisen und übergab die Resultate derselben 
in mehreren Werken dem launstliebexxdexi und naturbefreundeten 
Publikum. 
Seine Abbildungen und Beschreibungen der rhätischen und der 
an die Sceküste griinzcndexi Alpen sind den Iiunstkennern vor- 
theilhaft bekannt. Eine Fortsetzung davon enthält auserlesene An- 
sichten der Alterthümer und Seehäfen des südlichen Frankreichs 
 mit historischen und topographischen Erläuterungen. Von Einsicht 
und Geschmack geleitet, zeichnete er nur solche Ansichte , die der 
verweilenden Betrachtung würdig waren und die für den ölann von 
Geist und Kenntnissen interessant sind. Äuch die Beschreibungen 
sind angenehm und lehrreich. Im Jahre 1801 hatte Beaumont 
seine Reise durch die lepontinischen Alpen vollendet und gab sie 
 mit derselben Pracht, wie seine zwei ersten Werke heraus. Das 
Hauptverdienst liegt in den getreuen Zeichnungen und in den fleis- 
sigen Stichen der Kupfer.  
Später verlegte er sich mit Eifer auf die Malerei. Im Jahre 1306 
lieferte er zur Ausstellung einen Seesturm, in welchem die "Wh- 
gen mit grosser Wahrheit dargestellt sind. 
Das Ganze hat eine Erhabexilmeit, welche ihre Wirkung bei kei- 
nem Zuschauer verfehlt. Seine Ansicht des Sees von Albano, die 
er ebenfalls 1806 ausstellte, wird zwar wegen der hohen Wahrheit 
des Wassers gelobt, sie soll jedoch etwas zu matt und nördlich 
für das Clima Italiens colorirt seyn. Im Jahre 1803 war B. in 
Frankreich und überreichte dem Kaiser einige Landschaften, die 
derselbe sehr gnädig aufnahm.  
Seine Werke erschienen unter folgenden Titeln:  
Voyaye pittoresque aux Alpes-pennines. Geneve 1787. f-{mt Color. 
Ii.  TH-avels from France to Italy through the lepontme alps, 
or an itinerary of the road from Lyon to Turin. London 1800: 
gr. fol., mit 56 color. K. Dieses Werk erschien zuerst 1794 und 
in einer neuen Auflage 1806.  Travels through the maritime 
alps from Italy to Lyon accross the col d; Tende. London 1795 
mit getuschLIi. Mit nach dem Original colonlibot sie Edwards 1796 
für 21 Pf. aus.  Travels trou h the rhetian alps in the year 1786. 
from Italy to Gcrmany througü Tyrol. London 1792, auch 1802; 
är- fol. xnit getuscht. Ii.  Seleet views of the antiquities 611d 
I arbours of the South of France 179d, fol. 15 Tab.  Descripiio" 
des alpes gresques uu cottiennes et. 1802; gr. 4. mit Atlas in  
[t Bände. 
DAS Verzeichniss von Beaumonfs früheren Blättern gibt MßllSel 
N- M- 476 u- Mus. XIV. 36. Da heisst es, dass seine ital. Ansich- 
ten, meist aus der Gegend von Niza, die er 1788 in 12 Bl- her- 
lwigßb, und 12 andern de: Chainouny Thals und der Umgegend
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.