Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - Boe
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1707650
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1711282
Bealrizet, 
Nicolas. 
341 
des Blattes gewendet ist, ist bezeichnet: Ant. Lafreri formin; H. 
10 Z. 2 L., der Rand (i L., Br. 15 Z. {i L. "Die ersten Abdrücke 
sind ohne LafrerYs Adresse. 
Ein Bacchanale, wo mehrere Kinder vorgestellt sind, die mit 
Mühe den Esel Silens tragen, nach M. Angela's Erfindung; 
H. 10 Z. Ö L., Br. 14 Z. 9 L.  
Die Cupie eines Ungenannten ist bezeichnet: Ant. Lafreri for- 
mis. liumae 1553; H. 11 Z., Br. 14 Z. 10 L. 
Der Tod desiMeleager. Dieses Blatt, welches nur mit: EX- 
CUDEBATZ ANT. S. 1545 bezeichnet ist, ist nach einem flo- 
rentinischeil Meister gefertiget, unter Welchem einige den Pe- 
rin del Vaga vcruiuthen; H. '10 Z. Ö L., der Rand unten 9 Z., 
Br. 15 Z. 0 L.   
Geschichtliche Darstellungen und Phantasie- 
Stiicke.  _ 
Ein Alter. welcher in einem Buche liest, mit S. Paulus bezeichnet; 
H. 14 Z., Br. 11 Z. 4 I..  
Man hat von diesem Blatte zweierlei Abdrücke. In den ersten 
hat der Alte kein Schwert in der linken Hand, und anstatt des 
Namens Paulus auf den zweiten Abdriickendiest man rechts: ANA- 
XlMElNlES. ALEXANDBI. lVIAGNI. PPtAECEPTOR. 
Das Opfer der Iphigenia; H. 11 Z. g L., B1". 15 Z. Q L. 
Die Composition dieses Blattes ist nach einigen von Baccio Ban- 
dinelli, uder nach M. Angeln, nach andern hat sie F. Salviati oder 
P. del Vage zum Urheber. Die zweiten Abdrücke sind ganz re- 
touchirt und an dem tVappen zu erkennen, welches unten in der 
Mitte steht. Auch neben Beatrizefs Namen ist ein Wappen. 
Der Kampf der Vernunft mit der Liebe, eine figurenreiche Com- 
position, nach B. Bandirielli, 1545. Vasari hat diesen Stich 
urig dem E. Vicus zugeschrieben; H- 16 Z., Br. 21 Z. 
Die Stiche in Juan de Valverdzfs anatomischen! Vverke, von 
welchem man drei verschiedene Abdrücke hat. 
Die erste Ausgabe hat den Titel: Historia de la composicion del 
cnerpo huniano. En Bonia 1556, Por Antonio Salamanca, y An- 
tonio Lafrery: Fol. Dieses NVerk hat 42 Iiupferstiche und an der 
Spitze zwei xiackte Männer, welche ein Schild tragen. 
Die zweite Ausgabe ist in italienischer Sprache, betitelt: La ana- 
"tumia del cm-po umano. Venetia 1586. Nella stamperia de Giunti. 
Die Uebersetzung hat Valverda selbst mit Anton Tabo da- Albenga 
besorgt. 
Als die dritte Ausgabe ist die lateinische Uebersetzung zu neh- 
men, welche unter folgendem Titel erschien: Anatome corporil 
huinani. Nunc primum ä Michaele Coluiiibo latine reddita." Vene. 
tiis 1589- Apud Juntas. Diese Ausgabe hat neben den 42 Bl. von 
Beatrizet noch viele andere, welche ein Ungenannter schlecht ge- 
stochen hat. 
Antike Statuen. 
Die Iieiterstatue Marc Aurels 1548; H. 15 Z. [L L., Br. 9 Z. 
Marc Aurels Triumphzug nach dem Capitol 1560; ohne Zeichen 
des Stechers; H. 15 Z. 4. L., der Iland unten 6Z., Br. 1QZ.4L. 
Das triumphirendß Rom, 1549; H. 18 Z. , Br. 14 Z. 
Läßlwon; ohne Namen des Stechers; H. 18 Z. 6L., Br. 11 Z. SL- 
Dieselbe Gruppe ohne Nische, ebenfalls ohne Namen des Künst- 
Äßrs; H. 13 Z., Br. 12 Z. 
Eine Marmor-platte, auti welcher man zwei Zeichen rölllißßhßl 
Cßl" "m, den Jldler der Legion und mehrerere Iiriegsinstru- 
merltc_llln_die Inschrift: M. POMPEJO M. F. ANI- ASPRO m. 
gfllPPlft 5195511551; ohne Namen des Stechers, welcher nach
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.