Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - Boe
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1707650
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1710927
T3? 
hLtS 
(i! 
1 
n 
G oi tfried. 
Bary, 
Heinrich. 
2 95 
Bartsch, GOIIfPXGLlQIiuplizrstizcher uns Schweidnitz in Schlesien. 
erhielt 161i. die Stelle eines Hoflauplersteuhers zu Berlin, die er 
aber 168-1 wieder niederlegte. 
lYhn hat von diesem Künstler eine Sammlung von ohngeliihr 
25 Stücken nach den Gemälden der k. Galleriev, die schwer voll- 
ständig zu erhalten sind, weil der Künstler die Blätter einzeln 
herausgab. Noch kennt man von seiner Hand:  
Das Schloss und die Gegend von Bornixn. 
iÖ_ Blätter von Potsdam. 
Die Schlacht bei Fehrbellin.   
Dgs Leichenbegängniss der Cliurfiirstin Louise, auF {L2 Bl. in Fol. 
Der Sarg der Churprinzessin I-Ienriette, 5 B1. 1633.  
Viele Bildnisse und einige Landcharten; 
BZIPIZSClI , Zaeharlas , Formschneizler zu Griitz , verfertigtc ein VVap- 
penbuch, worin aller Priilatcn etc., auch der Städte des Fürsten- 
thnms Steyer, Wappen und Insignien mit ihren Farben nach der Ord- 
nung, wie sie im Laudhanse zu Griitz gemalt, zu finden sind. (Pri- 
xnisser Verzeichniss der Ambraser Sammlung.) 
BBPISChBF,  Maler zu Osnabrück, ein Künstler, der um 1811 glück- 
liche Versuche in der encaustischen Malerei machte, wesswegen 
seine Gemälde viele Liebhaber fanden.  
Er war kiinigl. wcstphiilischer Hof- und Cahinetsmaler; wir wis- 
sen aber nicht, ob er sich noch am Leben befinde. 
BQVLICCO, düiEOb, Maler zu Breseia, wo man in Kirchen Gemälde 
von seiner Hand findet, die er in Concurrenz mit Ä. Gandini mal- 
 te. Er lebte in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts. 
Bary? Hßlnrlcll,diupfersteeher und Zeichner, geb. in Holland im 
1020, auch Ben, Burri oder Barry geschrieben. 
Die Werke dieses sehr geschätzten Iiiixlstlers nähern sich der 
Manier seines Lehrers C. Visscher, und zeichnen sich durch die 
grösste Reinheit des Stiches aus. Besonders sind seine Portraite in 
des bezeichneten Meisters Art. Einiäe historische Bliittcrscheineil 
von seiner eigenen Erfindung zu seyzz. Er bediente sich eines Mu- 
nogrammes und. setzte auch seinen Namen auf die Blätter. 
Z_u seinen vorziiglichsteil Werken gehören:  
Ell-IGAÄULO, welche einen Topf zum Fenster hiuausgiesst, nach F. 
iwiiens; H. 9 z. f; L; 31-. ö z. e. L. 
Eine schlafende Weibsperson an einem Tische, hinter ihr ein 
Dllzxnn, nach demselben, 1670; H. 10 Z. 7 L., Br. (j Z. 9 l], 
Der Summer und Herbst, nach Vancieyla, grosse Blätter. 
Jakob Bacher, nach Terburg; H. 11 Z. 10  Br. 7 Z. [1, L, 
Der Admiral Troimp, grosses Stück nach F. Bol. 
Portrait des Admiral Rnyter, grosses Blatt, nach demselben. 
Portrait des Hugo Grottus, 1n mittlerer Cirösse, nach M. J. Iwi- 
reveld.  
Der Admiral Kling, grosses Portrait, nach van der Helst. _ 
 Dirk und Walter Crabeth, auf einem Blattes, qu. 4. 
Jakob Battelier, nach Westerbaen, F01. 
JQhanrt Friedrich Graf von Waldsteiu, Fol. 
IEine landhche Hausheltung, nach Peter van Aertgen,  
Eine Dame sitzend, emcn Arm auf den Tisch gestützt, nach Ter- 
burg, Fol.  
Ausserdem kennt man von ihm noch mehrere schöne Porti-aite. 
  Bai-y lebte noch 1650.    
Naglerhi Iiünstlcr-Äex. IQ Bd. 20
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.