Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - Boe
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1707650
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1710628
Bargas , 
Barigioni , 
Philipp. 
275 
Bargas, A. F-, Maler und Hupferätzer, ein Landsmann und Zeit- 
enosse von Peter Bout. Rost VI. 305. glaubt daher, dass er zu 
äriissel um 1690 geboren sei, und daselbstzu Anfang des 18. Jahr- 
hunderts gelebt habe. w 
Er malte im Geschmacke der holländischen Schule verschiedene 
Bilder, die hie und da in den Kunstsammlungen getrolfen werden, 
und ätnte mit einer leichten und geistreichen Nadel mehrere Land- 
schaften, ländliche Hochzeiten, Jahrmärkte u. s. w., sowohl von 
seiner eigenen Erfindung, als nach P. Bont, die zum Theil mit sei- 
nem Namen und einem Iiiinstlerzeichen, zum Theil auch nicht 
bezeichnet sind. So findet sich eine Folge von äLandschalten nach 
Bunt mit und ohne Namen des Künstlers. Eine andere von 6 Land- 
schaften ist mit A. F. Bargas inv. et fecit signirt; in qu. fol., wie 
die voliergehencle. 
Er ist kaum Eine Person mit Marcus Bargas, der ebenfalls nach 
Bout arbeitete und wie Basan versichert, 1559 zu Toulouse ge- 
boren wurde. Man kennt von ihm verschiedene Stücke; neben 
andern zwei grosse historische Landschaften nach Bout, grössten- 
theils geätzte Blätter. 
BATgO , ein sonst unbekannter Stecher, brachte M. Angelds Werke 
der päbstlichen Kapelle im Vatikan in Kupfer.  
Bargone, GIHCOIIIO, Maler Vzu Genua, ein vortreiflicher Künstler, 
besass eine überaus feine Manier zu zeichnen, ein efälliges Co- 
lorit und eine grosse Fertigkeit im Erfinden, wurde aäer aus Neid 
von seinem Lehrer Lazzaro Calvi vergiftet. Es starb zu Anfang 
des 17. Jahrhunderts im Wahnsinne, den ihm der vergiftete Trunk 
zugezogen. 
B311. 'S. Bary. 
Bari , Johann Christoph, und Simon Gato , unbekanntg 
Künstler. Man kennt von ihnen eine Ansicht von Carlsbad, mit 
der Ueberschrifiz: DAS KAISER CAROLSBADT. H. 6 -Z. 2 L, Br. 
7 Z. 5 L. Auf andern Abdrücken steht: Simon Cato in Carlshad 
inventor ist  Stach mich ins Blatt Hans Christophe Bari zu Be- 
gensburg etc. Die Aufschrift heisst: Entwerfnng des weit berühm- 
ten Kayser Karolsbadt, wie dasselbig etwas gegen Orient gelegen 
mit etlichen Buchstaben erkläret durch Johann Steffen. Stroblber- 
ger, Medicinae doctorem und Therminatrum Caesareum. 
Bauer, Franz Juhan, ein geschickter Edelsteinschneider. Er ver- 
fertigte Köpfe nach Antiken, Bildnisse nach dem Leben, Figuren, 
Thiere und ganze Compositionen, hohl und erhoben geschnitten. 
Die Fertigkeit in der Führung seines Instrumentes war so gross, 
dass er fast unsichtbar-kleine Fiiuren ganz deutlich zu schneiden 
wusste; indessen mangelte es i m an einer festen Zeichnung. 
Barier war der Sohn eines Goldschmiedes und Schmelzmalers zu l'a- 
ris und starb 17116 im 66. Jahre. Seine Werke kamen in den Be- 
sitz des Königs. 
Barigioni, oder Barrigioni, Johann Anton, ein Maler zu 
Rom, der zu Anfang des 18. Jahrhunderts Historien und Bildnisse 
malte, von denen mehrere von J. Frey, Fariat, Westerhout u. 8- 
gestochen wurden. X 
Baflglßm, PhIIIPP; Baumeister zu Rom, der bei Maill- 3055i Seine 
Kunst erlerute- Er errichtete verschiedene öffentliche Gebäude, 
 18 t
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.