Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - Boe
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1707650
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1708013
14 
Actius. 
Adam , 
Hans. 
Actius. s. Accius. 
Adam: Jakob Slglsberts Bildhauer, geb. 
1747. Er war eul mxttelnlässiger Iiünstler, 
den vier Bildhauer.  
zu _Nancy 
und Vater 
1670 , gest- 
der folgen- 
Adam, Lambert Sigisbert, der älteste Sohn des obigen wurde 
zu Nancy 1700 geh, und begab sich in seinem neunzehnten Jahre 
nach Paris, wo er den ersten Preis erhielt. Nach einiger Zeit ging 
er nach Rom und studirte während seines zehnjährigen Aufenthal- 
tes in dieser Stadt mit Eifer nach der Antike. Hier werlertigte er 
auch die Zeichnung zu der Fontaine von Trevi, führte aber das 
 Werk nicht selbst aus, sondern kehrte nach Paris zurück, wo er 
1757 in die Akademie aufgenommen wurde. Sein Autnahmsstiick 
war Neptun, der die Wogen besänttiget, welcher ihm nebst seiner 
Gruppe der Seine und Marne llul erwarb. Lambert verstand den 
Marmor trefflich zu behandeln, war meisterhaft in nackten Figuren 
und elegant im Faltenwurf, jedoch hielt 81' Sich zu sehr an Bernini, 
der damals mehr als die Antike galt; auch verwechselte er das Prin- 
zip der Malerei mit dem der Plastik, wie mehrere Künstler seines 
Zeitalters. Er verfertigte zu Paris und für mehrere königliche Lust- 
schüsser schöne Werke, namentlich für Sanssouci und Charlotten- 
burg. Im ersteren sieht man einen ruhenden Mars, von grossem 
Charakter. Zu seinen vorzüglichsten Werken gehören ausser den 
erwähnten noch der Triumph des Neptun, der Enthusiasmus der 
Dichtkunst u. a.  
Dieser Künstler restaurirte die zehn Statuen, welche der Cardi- 
nal Polignac irrig die Familie des Lykomedes taufte. Man hat von 
ihm auch ein Werk, welches er 1155, vier Jahre vor seinem Tode, 
herausgab, unter dem Titel: Collection de sculptures antiques grec- 
ques et romaines etc. Paris. Fol. 
Adam, Nieolaus Sebastian, geb. zu Nancy 1705, Bruder Lam- 
berts, war ebenfalls Bildhauer und Professur der Akademie, E1- 
hielt sich neun Jahre 1D Rom auf, und verfertlgte dort den Pro- 
metheus, dessen Leber der Geier verzehrt, den einige fälschlich 
seinem Bruder Lambert beilegen. Zu Paris, Versailles und St. Denis 
sind Werke von ihm, und sein bestes, das Grabmal der Iiönigiil 
von Polen, zu Bonsecours bei Nancy. Seine Arbeiten sind eben 
so zu beurtheilen, wie die von Lambert Adam. Er starb 1778. 
Adam, CEISFHP Balthasar , (in Ersch Encyclopädie Franz genannt) 
war der drittgeborne Sohn des Jakob Sigisbert, und arbeitete mit 
seinen Brüdern eine geraume Zeit zu Rom. Nach seiner Rückkehr 
arbeitete er einige Zeit in Berlin und verfertigte für Sanssouci 
mehrere schöne Werke. Sein letztes war die Statue Schwwerins, die 
er aber wegen seiner Abreise nach Paris nicht vollendete. Er starb 
in letzterer Stadt 1761, 51 Jahre alt. 
Adam; 315185611 MlChaßl, angeblich der jüngste Sohn Jakobs, 
aber vermuthlich eine und dieselbe Person mitCaspar Balthasar. Die- 
ser Künstler soll 176.74. die Statue des wiithendeix DIars in Sanssouci 
vollendet haben, die Caspar begann. 
Adam, HEIIIS, Bildnissmaler und Formschneitler zu Nürnberg, wo er 
1967 starb. Seine Blätter sind mit 1555-55, bezeichnet aber nicht 
vorzüglich. Es sollen ihm auch diejenigen angehören, welche die 
lilitialen H. A. tragen, weil man s1e_auf einem Blatte neben der 
Figur eines nackten Adams findet. .D10SOS hat den Titel: Coutra-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.