Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - Boe
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1707650
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1709551
168 
Arnout, 
Jean Jäaivtiste. 
Arregio , 
Pablo 
Pin, und Lithograph zu Paris, gclmren zu Dijon 1787. Er lieferte 
mehrere Landschaften und architektonische Zeichnungen. Unter 
seinen Lithographien sind Ansichten des Innern der Dominikaner- 
Kirche zu Lyon und der Kirche St. Etienne du Mont, eine An- 
sicht der Genufeven-Iiirche zu Paris und eine andere des Pan- 
theons zu Iiom. Er lieferte auch lith. Blätter für die Gallerie de 
1a dnchesse de Berry, la franee gothitlue, les antiquites de l'Alsaee, 
les cathedrales frang. und für eine beträchtliche Anzahl Albums. 
Gabet. 
AIOIIÖGEIIIX, R4 gcsch. Franz. Medailleur um 1685. Sammlung Im- 
rühmter Med. Nürnberg 1778. 
Arnulphi, ein geschickter Bilclnissmaler, der sich in Italien bildete 
und auch in England verweilte. Um 1750 war er zu Marseille, 
Er hatte immer so wenvig Arbeit, dass er beinahe verhungerte. ' 
Arowsmith. S. Arrowsmith. 
Arpino, du S. Ccsari. 
AlTaS, Matthias VOYI, französischer Baumeister, wurde von KÖ- 
nig Johann von Böhmen nach Prag berufen (1544),  um den Bau 
des Doms zu übernehmen, der jedoch erst 1585 vollendet wurde. 
, Er leitete auch den Bau des Iiarlstein, den Iiarl IV. 1518 begann. 
Zu Rudulphs II. Zeitendxaben manche Theile davon die ältere 
Form eingehiisst, duch 1st das VVesentlichste noch ziemlich rein 
von fremdartigen Zusätzen. Nach sieben Jahren wurde der Bau 
vollendet und 1nit grosser Feierlichkeit eingeweiht. Um diese Zeit 
starb auch der Baumeister. Neuere Ahh. der böhmischen Gesell- 
schaft der Wissenschaften III. Dlahacz. Primisser. 
AlTßdOndß, ISldOr, Ilistoriemnaler, geb. zu Colmenar de Oreja1Ö55, 
ä-est. 1702; _Er wvai- einlSchiilcr des Joseph Garcia, konnte aber 
ie Eigenheiten des Meisters nicht lange ertragen, und besuchte 
daher die Akademie des F. B-ICCI, wo er solche Fortschritte machte, 
dass ihn der König 1085 Zu Seinem lwßler ernannte. liicei liebte 
ihn wie ein Vater, gab ihm seine Tochter zur Ehe und setzte ihn 
zum Erben seines schönen Cabinetes ein. 
A. stand bei Carl II. im Ansehen. Er malte für ihn die Fabel 
des Amor und der Psyche in einem Snale des '11. Pallastes und im 
Pallaste Retiro andere Frescobilder.  war gross 'in dieser Gat- 
tung, ohne jedoch in Oelbildern, die in Kirchen sich befinden, 
zurnclszubleiben. 
Besondere Geschicklichkeit besass er auch in der Malerei mit 
Wasserfarben. Quilliet. 
Ein anderer Historienmaler dieses Namens, Mannel, war 1712 
 Maler des Iiüxiigs, hat aber kein anderes Verdienst als Seinen 
Titel. 
V    
AITG, 3 ein schwedischer Iiupferstecher, der gegen das Ende 
des vorigen Jahrhunderts starb. Man kennt von ihm einige Bild- 
nisse, wie das des Bischofs 'l'orstail Buden, nach Iiarlsteenls Schau- 
miinze. Man hat auch einige Charten von ihm. 
AITBgIO , Pablo dß, Schiiler von Leonardo da Vinci, malte i50Ö 
mit F. Neapoli die sechs Gemälde des I-Iauptaltarcs der Cathcdrale 
zu Valcncia: die Auferstehung Christi; den Tod der Maria; die 
Anbetung der Könige; die Darstellung im Tcznpel; die Anbetung
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.