Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - Boe
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1707650
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1709514
164 
Annessin , 
Nicolaus 
de 
Arndt, 
XVillxclm. 
St. Michael.  
St. Georg, zwei Gemälde mit Veränderungen. 
Der Evangelist Johannes. 
Jesus mit dem Kreuze. 
Maria in einer Landschaft mit dem auf dem Schoosse liegenden 
Jesuskinde. 
Die Vision des Ezechicl. Alle diese Blätter sind nach Rafael. 
Adam de Vignacuurt, ilach M. A. da Caravaggio; gr. ful,  
Das Portrait eines Schauspielers, nach D. AFeti; fo]. 
Zu seinen vorzii lichsten VVerken gehören noch; 
Das Bildniss des Wiäielm Cuustou, 1750 zu seiner Aufnahme in 
die Akademie gestochenyfol.  
Das Portrait des Claude Halle, zweites Aufnahmsstiick. 
Philipp Vleughcl, nach P. dc Champagne; fol. 
Ludwig XV. zu Fuss und zu Pferd, nach J. B. Vanloo; fo], 
Maria Leczinslia, Gemahlin Inidvvig XV., nach demselben; gr. ful. 
Maria Josepha von Sachsen, nach Vanloo; gr. fol. 
Iiarl Heinrich von Lnthringenfnach Ranc; gr. ful, 
Woldemar von Löwenthal, nach Bouchcr; gr. fol. 
Ausserdeiu kennt man von ihrn viele Blätter nach Wattealz, 
wie: 
Ludwig XIV., wie er den Herzog von Burgund den Cordon bleu 
gibt; gr. qu. fol. 
Die Insel der Cythere; qu. fol.  
L'Acc0rd6e de Village; gr. qu. fol. 
Nach Lanerenet stach er: 
La coquette de village; qu. fol. 
Le feu de pied de boeuf; qu. fol.  
Le Garcon puni; qu. fol. 
On ne sfavise jamais de tout; qu. ful. 
Die vier menschlichen Alter; 4 B. qu. ful. 
Auch nach Boucher, J. B. M. Pierre u. A. hat PArmesSin noch 
gearbeitet. 
Arnald, G3, ein vorzüglicher jetzt lebender englischer Landschafts- 
maler, der wahrscheinlich mit dem unten folgenden Arnold Eine 
Person 1st. 
Arnau, Jllüll, Historienmaler, geb. zu Barcelona 1595, erhielt da- 
selbst die ersten Grundsätze der Kunst, und kam dann nach Ma- 
drid, wo er in Caxes Schule ein correkter Zeichner und ein gu- 
ter Colorist wurde. -Docl1 vermisste man gerne eine gewisse Roh- 
heit, die ihm einen Theil des Verdienstes entzieht, auf welches er 
in' den andehi Theilen Anspruch machen kann. Üebrigens genoss er 
Achtung im Vaterlancle, wo er eine grosse Anzahl von Werken 
hinterliess, nanxentlich in Barcelona. Er brachte sein Leben auf 
98 Jahre. Quilliet.  
Arndt, Samuel Vvllhelm; einliunstliebhalaer, der 1801 zu Bres- 
lau als Referendarius lebte. Er copirte Geschichte und Bildnisse 
nach C- Dolce, A. Carracci, A. Kaufmann u. s. w. in 0el., Pastell 
und Miniatur. Er hat auch Einiges in Kupfer gestochen und in 
Thon modcllirt. Man kennt von ihm ebenfalls" eine theoretisch- 
praktische Anweisung zum Selbstunterrichte in der Oel- und Pastell- 
Malerei. 
welcher rühmlicher 
Berlin und WVürlitz 
Arndt, Wilhelm, Iiupferstecher zu Leipzig, 
Erwähnung verdient. Er hielt sich Hüher zu
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.