Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - Boe
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1707650
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1709419
154 
Archecles. 
 Ardell , 
James 
Älnrc. 
ArCheClCS, ein Maler, dessen Name auf einer Pntere des Herzogs 
von Blacas und auf einer andern in der des lIerrn Durand sich 
befindet. Lettre a Schorn p. B. Rochette. 
Archelaos, aus Priene in Jonien, Bildhauer. Seinen Namen trägt 
die berühmte Apotheose des Homer, ehemals im Besitze der l'a- 
milie Colonna zu Rom, seit 131g aher im brittischen hrluseuln. Die 
Grösse dieses Bildes beträgt 45 auf 52 Zoll. {Es ist ein höchst 
schätzbares Denkmal der alten Kunst, wenn ES auch nicht in die 
schönsten Zeiten Griechenlands gehört. S. die Abbildung bei fMil- 
1m P1. 14a. 
Arcimbaldo, GIIlSCPPC, von Geburt ein lYIniliinder, lehte am kai- 
serlichen Hufe zu Prag, schon um 1560 als geschickter Portrnitma- 
ler dahinlrerufen. Er beschäftigte sich auch, wie sein Iiunst- und 
Zeitgenosse G. da Monte aus Creme, mit allerlei Spielvverken: 
nämlich mit Figuren, die in der Ferne Männer oder Frauen schie- 
nen, trat man aber näher hinzu, so wurde die Flora ein Verein 
von Blumen und Blättern, der Vertulnnus eine Zusammensetzung 
von Früchten mit ihrem Laube. Er malte auch die Iiifche, wo die 
Köchin aus 'I'öpfen, Kesseln und andcrm Geriithe zusammengesetzt 
war etc. Starb 1593, ÖO Jahre alt. Lrmzi H. 427. d. A. 
 Gestochen nach ihm von einem Ungenrumtexl, oder von ihm 
selbst, nennt Heineeke die vier Jahreszeiten, aus Blumen und 
Früchten zusammengesetzt.  
Arcioni, Dalllßl, ein alter Goldschmied und Niello-Arheiter zu 
Mailimd. Duchesne (sur nielles S. 293) glaubt, dass ein Messer- 
heft mit Arabesken von ihm sei, mit den Initialen D. A., im Co.- 
binet Malaspina. 
ATCIS, M310, ein geschickter Maler von Toulouse, der zu Paris 
seine Kunst übte. Er wurde daselbst 1684 Mitglied der Alaademie, 
scheint aber 17-11 zu Toulouse gestorben zu seyn, denn später 
wird er im Almanach royal nicht mehr erwähnt. Er war ein Schii- 
ler von P. Hivalz.  
ATCO, Alonzo dßl, genannt el Sorclello de Parecla, weil er 
taub und ein Schüler des Parecla war. Er malte Historien und 
ähnliche Portraitc. Sein Colorit ist schön, die Zeichnung aber feh- 
lerhaft. In Slmnien gibt es eine Menge Werke von ihm. Starb 1700, 
75 Jahre alt. Fiorillo IV. 528. 
Arco hatte Gehiilfen, denen seine Frau befahl, und deren Wrerlie 
fiir Arbeiten unsers Künstlers galten, die aber seiner oft unwürdig 
sind, was der Geiz der Frau nicht beachtete. Doch starb Alfonso 
in Armuth. Sein Hauptwerk ist die Taufe Johannes in der liirche 
diCSES Heiligen zu Toledo. 
Arden! James" lllarc , Zeichner und Kimpfersteclier in Schwarzlaunst. 
Das KGeburtsjalir dieses Künstlers ist nicht genau anzugeben. liust 
IX. 119 ilennt ihn einen Irliinder, und setzt, seine Geburt, auf's Gry. 
ratllewohl, in 1710; Strutt glaubt, er sei in-Englalld von irliindi- 
schon Eltern geboren, und habe von Jugend auf in London ge- 
lebt. Nach Juubert soll er 1'565 zu London gestorben seyn. Man 
zählt ihn zu den besten englischen Schwarzlaunststechern. Sein 
"SVerk ist kostbar, besonders in guten Abdriicken vor der Schrift 
und mit den Veränderungen, die der Iiiinstler gemacht hat. Von 
einigen Platten hat man auch Abdrücke in Bister, und viele Lieb- 
, lieber ziehen die letztern vor.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.