Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - Boe
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1707650
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1709284
Antonisze, (Antonissa) Cornelius. 
 Anversa, Lievino. 
141 
ler. Er starb 179i in einem Alter von 57 Jahren. Seine Bilder 
sind in Berghenfs Weise, und mit Thieren staffirt. 
Antonisze, (Antomssa) Cornelius, oder Cornelius Teu- 
IHSSGD, ein geschickter Maler in Vorstellung von Städten, und 
vieneicht auch Fornischneider, der nach Bryan um 1500 geboren 
wurde. Er besass ein ausgezeichnetes Talent, Städte nach der Na- 
tur abzuzeichnen. lYIan sieht in der Schatzkammer zu Amsterdam 
noch eine Darstellung dieser Stadt, so wie sie 1556 aussah. Eine 
andere Ansieht derselben, mit ihren Kirchen gab er in 12 Holz- 
schnittcn heraus, die schön und selten sind, und die Initialen C de 
C tragen. Einige glauben, es gehören ihm auch die Blätter an, 
die mit CAT bezeichnet sind; Heller findet es sogar wahrscheinli- 
cher, dass diese Buchstaben unsern Iiiinstler bedeuten, und nicht 
C de G. Das erstere Zeichen trägt das Urtheil Salomons nach F. 
Floris, ein schönes Blatt in Helldunrlel. 
Sotzmann (über des Anton von Worms Abbildung der Stadt Ciiln 
aus den Jahren 1.551) vermuthet, dass dieser Iiiinstler der Sohn des 
Anton von VVorms sei, denn Teunissen ist das Diminutivum von 
Antonius. Auch nannte sich Cornelius öfters Antoniussohn. 
Antonisze bekleidete von 1541i  50 die" Stelle eines Schollen zu 
Amsterdam. Im Jahre 1547 kam er in den Piath. 
AUEODIUS, ein Senator und sehr erfahrner Architekt. Er errichtete 
zu Epidaurus mehrere Gebäude, unter denen ein Tempel, der allen 
Göttern geweiht war, zu den vorziiglichsten ehörte. Auch dem 
 Apollo und Aeseulap erbaute er Tempel, und die Bäder des letzte- 
ren. Er stellte ebenfalls den Coryos her, einen Portieus, der unter 
jenem Namen bekannt war.  Quatremere dict. d'Architecture. 
Aljtony, Charles und TlIOITIäIS, geschickte Stempelschneider un- 
ter Jakob I. von England. Der erste war Medailleur des Königs, 
der andere Aufseher der h. Steninel. Vlfalyole erwähnt dieser liiinst- 
Ier in seinen Anekdoten. S. 177. 
Antreau, Jakob, einer der besten Portraitmaler seiner Zeit. Sein 
eigenes, unter der Gestalt des Diogenes mit einer Leuchte, ist sein 
Bestes. Starb 1748. 
Antwerpen, LlVln von, (Lievmo d'Anversa), ein Miniatur- 
maler, dessen Lebensverhältnisse unbekannt sind.  
In dem Tagebuch des ungenannten Reisenden, in der ersten Hälfte 
des 16. Jahrhunderts verfasst, welches I. Morelli unter dem Titel: 
Notizia d'opere di disegno scritta da un anonimo, Bassano 1800, 
herausgab, findet man die Nachricht, dass Livin von Antwerpen 
neben Hemling (oder Meinling) und Gerardi) von Gent 125 Miniatu- 
ren zu dem wunderschönen Manuscripte auf der Marcus Jäibliothek 
in Venedig verfertiget habe. Unter Livin von Antwerpen vermu- 
thet Morelli, weil wir keinen Namen dieses Meisters kennen , den 
Hugo von Antwerpen, das ist, Hugo von der Goes, oder Levin de 
VVitte; jedoch hielt sich letzterer in.Gent auf. S. auch Gerard 
Horebout. Iiunsthlatt 1822.   
AIIIWCPPC" 9 H11 gÜ VÜÜ 9 einer der ersten Maler in Oel, den Lanzi 
einen Schüler des Johann van Eyck nennt. Er ist wahrscheinlich 
eine Person mit Hugo van der Goes. 
Antwerpen, Mlguel und Franz. s. Aynberes. 
AIIVCFSÜ; 1337139- S. Lirin von Antwerpen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.