Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Altertum
Person:
Schreiber, Theodor
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1705290
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1707294
s? 
" , gr"    
      ,   
y '      .1   
2. Stuhl I1. TIICI]. Vafenb.  844.   .9   
I. Bett. Vafenb., Athen. Stackelbefg: Gr. d. H. 38.     
   
 ä?   t J _  
 (ab  3x? ThonfaIkophag aus Caen-e. Paris,  Napoläon III pl. 80. (Kh. B.) 
{QM-f  r  i"  
   1  Fg 4 5 7 W yßw q V yvvoäßysßwxäväxßg 
  rßßmmiüfmTffä-JT":  2:11;  Ä-eizl  W A ä Q A b Ö  x   I v v v v v  
  6. Bronzebank aus den grofsen Thermen zu Pompeji.   {ä ols F"? 
Q  MQ M55 w ygglxßßz Öl 4 '44 
 ßi-   QE) äQÖÄÖQQ XX "X I0 OQ' ß; 
i!  Q-   Äyääf?  O !X XQÜ(Ö„QA  
1   QQ NMQYNYVÄ    
4. Bronze-Bifellium.   {j AVAAALL-LA  S 11a A  .l Wg, 
 1'" "I. A la-ß" 1' g  a. Anücht von oben. Semper, Stil II? 13.213. 
1-2„   Willllqilgf  l,  9  
   W  M w      am    I 
3.2,       f"      
BBIISEIIL5Ä ÄEJÄ ÜFPQ L [j       U 
    i s-a-e: i, um "h was; 3x H  a.       u]   
     i,       2;-   9b. Seitenanfxcht eines etruskifchen Bettes. Bronze. Rom. Muf. Greg. (I, 15). 
   7. Marmortifch.     
    8. Tifch aus einem pompejanifchen   au; ff 
5. Bronze-Bifellium. Wandbihi {":_',__u,lvza-i'lffrr i?" 
    Egge    _      
4?! i: äg (60     E  V5 ;  äfiläßhw  f; ' f".  
  a    MM  v" 1  "   "a;            ß 
 Ä   w    "m,  " - '  aß";  
2:49 A.   f I Q 7  Q. siäasfää       
  an,   l X  äev j    ä   (f;  
4      ,I,    süß? x  "w?   
d n. 4x "w      AI  J  Aus Blümner, Kunfc-   
 {A  L     gewerbe im Alterth. II,  u   
 (d l. km .1,    _ m. 2x. 20.   
xg-Igreifufs des Iflstempels. n. Verfiellbarer Dreifufs. 12- Bwnlßtifgüfggliqt verftellbaren 13. Mafmßrnef Tifchfufs, L  .1; 14. Bronzenes Speifefofa aus PomPßji. 
Bronze. Bronze.  
Kulturhiüsorifcher Bilderatlas I. 
Hausgeräthe. 

        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.