Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Textbuch zu Th. Schreibers kulturhistorischem Bilderatlas des klassischen Altertums
Person:
Bernhardi, Kurt
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1701022
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1702006
Tafel 
VIII. 
65 
beiden hängende Badegerät, Ölfläschchen und Strigilis 
(21, 9; 23, 3, 6  dürfte andeuten, dafs sie aus dem 
Bade kommen. Bei dem linken, der seiner Gebärde nach 
zu urteilen dem einen Arbeiter einen Rat oder eine 
Anweisung erteilt, könnte man auch an den Herrn der 
Giefserei denken. Rechts vom Gerüst an der Wand 
Hammer und Ziseliereisen. Unter dem rechten Henkel 
der Schale liegt die Statue des Besiegten, es scheint ihr 
eben die rechte Hand angesetzt zu sein. Der Arbeiter ist 
im Begriffe, dieselbe festzuschlagen. Der zugehörige Kopf 
liegt noch zwischen seinen Füfsen; die Unterlage, auf 
Welcher die Statue ruht, gehört zur Komposition der 
Gruppe, da die Statue in der dargestellten Haltung weder 
aufrecht stehen noch auf ebenem Boden liegen kann. Neben 
dem zweiten Henkel der Schale sehen wir den Schmelz- 
ofen: unten die Feueröffnung mit den glühenden Kohlen, 
oben ein bauchiger Aufsatz, vermutlich der Schmelzkessel 
mit Deckel. Hinter dem Ofen hockt ein Arbeiter, der 
den Blasebalg in Bewegung setzt. Davor sitzt auf einem 
gepolsterten Schemel der Feuerinann, im Begriffe, das 
Feuer mit seiner Stange zu schüren. Hinter ihm ein 
unbeschäftigter Arbeiter oder Aufseher, auf einen Hammer 
gestützt. Neben dem Ofen hängen an einem geweih- 
artigen Halter zwei Köpfe als Thonmodelle und vier 
Thontäfelchen, die vermutlich Skizzen enthalten: eine 
stehende, eine laufende und eine sitzende Figur, endlich 
ein Bock. Zwischen den aufgehängten Gegenständen 
Zweige und Kränze. Aufserdem hängen auf dieser Seite 
an der Wand verschiedene Hämmer, zwei Füfse und eine 
Säge. Die Schale gehört dem ylahrh. an. Aufgeschrieben 
sind, wie oft, Schönheitsversicherungen: "Der Knabe ist 
Schön, wahrhaftig" und "Diogenes ist schön, wahrhaftig". 
(O mxTg xalög, vatygi und Jzoyziznjg xalög, rang]. 
7 a. b. Die Gegenstände wurden in dem Grabe 
Bernhardi, Textbuch zu Schreibers Bilderatlas. 5
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.