Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Textbuch zu Th. Schreibers kulturhistorischem Bilderatlas des klassischen Altertums
Person:
Bernhardi, Kurt
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1701022
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1701859
50 
Theaterwesen. 
den. Im zweiten Bilde ist Medea dargestellt, entschlossen, 
ihre Kinder zu töten. Schwerlich aber ist die Tötungs- 
szene selbst gemeint. Dagegen spricht nicht nur die 
Anwesenheit des Pädagogen, sondern auch die Gewohn- 
heit der griechischen Bühne, schauerliche Szenen nicht 
vor den Augen des Publikums sich abspielen zu lassen. 
Ist aber die Szene vor der Tötung der Kinder gemeint, 
so hindert nichts, die Darstellung auf die Medea des 
Euripides zu beziehen. Auf Fig. 3 ruft ein junger Mann 
einem Sklaven zu, der noch im Selbstgespräche begriffen 
ist. Auf beiden Komödienszenen ist das lebhafte Finger- 
spiel wie 3, 5-7 bemerkenswert. Für allelDarstellungen 
haben den Künstlern offenbar Wie bei 5,5,7,9 die Bilder 
illustrierter Dramenausgaben als Vorlagen gedient. Unsere 
Bilderreihe beweist, dal's solche Ausgaben bereits vor der 
Zerstörung Pompejis verbreitet waren. In dieser Stadt 
waren übrigens Vorwürfe aus dem Bühnenleben für 
Wandbilder nicht sehr beliebt. Der Besitzer unseres 
Hauses mufste also wohl in engeren Beziehungen zur 
Bühne stehen, dafs er sich entschlofs, künstlerisch so 
wenig schöne und ohne die Dichterworte auch gegen- 
ständlich reizlose Figuren als Zimmerschmuck zu ver- 
wenden. Ähnlich ist über die Mosaiken 5, 7, 9 zu urteilen. 
7. Neuere Komödie. Ein eitler Krieger, dem von 
einem Parasiten geschmeichelt wird. Seine Kopfbe- 
deckung ist ein breiter Soldatenhut, wenn die Zeichnung 
richtig ist. Die drei im Hintergrunde stehenden Per- 
sonen, von denen die linke sicher, die beiden rechts 
stehenden wahrscheinlich keine Maske tragen, sind ver- 
mutlich Statisten. Die Stabträger, Rhabduchen, welche 
links und rechts von der Bühne sitzen, bilden die Theater- 
polizei. 
3. Eine in einem Grabe von Corneto gefundene 
Terrakottamaske, die einen komischen Alten, vielleicht
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.