Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Textbuch zu Th. Schreibers kulturhistorischem Bilderatlas des klassischen Altertums
Person:
Bernhardi, Kurt
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1701022
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1705192
584 
Bestattung. 
3. 4. 5. 7. 3. Die lykischen Steingräber schliefsen 
sich in Bezug auf ihre Form eng an die Holzarchitektur 
an. Die Steinbalken sind zum Teil wie Fig. 3 unmittel- 
bar aus dem Felsen herausgearbeitet.  4. Felsengrah 
von Xanthos.  5. 7. Ebenfalls aus dem Felsen ge- 
hauene lykische Gräber. Die Form von Fig. 7 ist auch 
49,3 sichtbar.  8 hat eine griechische Fassade. 
6. Totenkiste eines Kindes. Alle Gegenstände waren 
sorgfältig mit Erde verpackt. Es sind zahlreiche Thon- 
gefäfse als Spielzeug und vier sitzende Thonfiguren. XVeil 
wichtige Knochen des Skelettes fehlen, hat man ver- 
mutet, dafs das Kind verunglückt war. 
IO. Ziegelsarg aus flachen Platten, die dachförmig 
zusammengefügt sind. 
ll. I2. Ziegelsärge aus gebogenen Platten. Die Seite 
hat doppelte Ziegrellage. 
Tafel. 
 Sarkophage sind zur Aufstellung im Freien 
oder in gröfseren für den Besuch oder für eine Reihe 
von Begräbnissen offen bleibenden Grabgewölben be- 
stimmte Särge. Sie sind dieser ihrer Bestimmung ge- 
mäfs in der Regel von dauerhafterem Materiale und be- 
deutenderem Umfange als die Särge, welche in die Erde 
gesenkt oder in solchen Grüften geborgen werden, die 
man sofort nach der Bestattung der Toten unzugänglich 
macht. So ist denn unser Sarkophag unmittelbar aus dem 
Felsen herausgearbeitet. Besonders für die im Freien 
aufzustellenden Sarkophage lag es nahe, sie ebenso wie 
sonst die Grabkammern als Wohnungen der Toten zu 
denken und dem entsprechend architektonisch zu gestalten.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.