Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Textbuch zu Th. Schreibers kulturhistorischem Bilderatlas des klassischen Altertums
Person:
Bernhardi, Kurt
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1701022
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1704940
Tafel 
LXXXYI. 
LXXX Y 
359 
die Familie des Beneficiarius. Hase, Vogel als Spielzeug, 
Trauben als Naschwerk der Kinder. Die Darstellung am 
Fufshoden  Auge, Hahn, Schlange, Schnecke, Eidechse 
 bezieht sich auf den Nlithraskult. 
4. 5. Vorn an den Basen der Reiterstatuen ist eine 
lange Plakattafel befestigt, deren Aufschriften drei Männer 
und ein Knabe lesen. Auf dem Forum pflegten Bekannt- 
machungen aller Art und die Verordnungen der Behörden 
durch solche Tafeln, sogenannte Alba, veröffentlicht zu 
werden. Fig. 5 zeigt ein solches Album, welches an 
der Wand eines am Forum stehenden öffentlichen Ge- 
bäudes hergerichtet war. 
6. Bronzenes Richtertäfelchen. Die Gesamtzahl der 
attischen Richter wurde in zehn Abteilungen verteilt und 
jedem Richter ein Legitimationszeichen übergeben, das 
die Angabe seiner Abteilung enthielt. Es wurden für 
diese Bezeichnung die zehn ersten Buchstaben des Al- 
phabets benutzt. Der Eigentümer unseres Richtertäfelchens, 
Epichares, aus dem Demos Halai, gehörte demnach der 
sechsten Abteilung an (IIZ). Rechts und links von 
dem Namen des Richters die attischen Staatssiegel, von 
denen zwei Eulen, das dritte ein Gorgonenhaupt zeigen: 
man hat bereits etwa 58 solcher Täfelchen, Wohl alle in 
Gräbern, aufgefunden. 
7. Man war bemüht, das Geheimnis der Abstimmung 
jedes einzelnen Richters möglichst zu wahren. Zu dem 
Zwecke erhielt jeder Richter zwei Stimmsteine, wftpot, 
einen freisprechenden und einen verurteilenden, die beide 
aus einer von einer Achse durchbrochenem Scheibe be- 
standen. Sie unterschieden sich nur insofern, als durch 
die Achse des verurteilenden Steines der Länge nach 
eine Höhlung geführt war, wie sie unser Stein zeigt, 
während der freisprechende Stein eine völlig massive 
Achse hatte. Hielt man die Achse zwischen zwei Fingern,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.