Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Textbuch zu Th. Schreibers kulturhistorischem Bilderatlas des klassischen Altertums
Person:
Bernhardi, Kurt
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1701022
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1704811
346 
Frauenleben. 
I2. 
tiere. 
Ibisartiger Wasservogel und Wachtel als Haus- 
Die sitzende Frau scheint eine Schachtel und 
Nadeln mit verzierten Kuppen zu halten. Die stehende 
hat in der Linken einen Wollkorb, in der Rechten einen 
undeutlichen Gegenstand. 
I3. I4. Die erste Frau trägt einen Wollkorb, die 
zweite ist am Stickrahmen beschäftigt; die vierte gürtet 
sich; die fünfte hat eine Spatel zum Schminken wie 
83,1, nicht etwa einen in Profil gezeichneten Spiegel. 
Eine Dienerin hält ihr die Schminkbiiclise hin und trägt 
aufserdem einen Puderbeutel (schwerlich Nadelkissen). 
An der Wand aufser zwei Binden unklare Gegenstände. 
Alle Frauen tragen verschiedenen Kopfschmuck. 
Tafel. 
l. Eros schminkt die Schöne, indem er die Augen- 
brauen (schwarz) färbt. Schminkpinsel und Fläschchen Wie 
82,14. Der Sitzende ist Bacchus mit dem Thyrsosstab. 
2. 3. Etruskischer Metallspiegel. Die glatte Vorder- 
seite ist zur Spiegelung bestimmt, die Rückseite mit einer 
Zeichnung geschmückt. 
5. Der Schmuck besteht aus einer die ganze Brust 
deckenden, mit Reihen phantastischer Tierfiguren ge- 
schmückten Goldplatte. 
6. Solche Truhen wurden auch als Sitze benutzt, 
vgl. 84, 7. 
I3. Unten ein Ohrgehänge von zwei Seiten gesehen. 
Sodann eine Halskette aus Golddrahtgeüecht mit zahl- 
reichen Gehängen. Sie wurde in Agata dei Goti gefun- 
den, nicht wie die übrigen Gegenstände in Pompeji. So- 
dann eine Armspange und darüber zwei Fingerringe in
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.