Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Textbuch zu Th. Schreibers kulturhistorischem Bilderatlas des klassischen Altertums
Person:
Bernhardi, Kurt
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1701022
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1704748
Tafel 
LXXVIII. 
LXXIX. 
339 
5. Die Turnkünstlerin schlägt Purzelbäurne über die 
aufgestellten Schwerter. Die Bälle oben deuten auf den 
Ballwurf, den sie ebenfalls übt. Zur iRaumfüllung ein 
Epheublatt. 
6. Szene in einem pompejanischen Wirtshause. Zwei 
Gäste sitzen beim Brettspiele. Der eine sagt: „Es ist 
aus." Der andere erwidert: „Es sind nur Zwei, nicht 
Drei." Sie springen auf und es kommt zu Thätlichkeiten. 
Der erste ruft: „Nicht Zwei, sondern Drei für mich, ich 
war aus." Der andere: „Elender Spitzbube! ich war es." 
Der kleine dicke Wirt kommt herbei und schiebt sie 
hinaus: „Geht! Streitet euch draufsen." Exsi. Non tria, 
duas est. Non II a me, tria: ego fui. Orte fellator, ego 
fui. Itis, foris rixiatis. 
3. Drei Eroten fertigen Kränze, indem sie Blumen 
an Schnüre oder Drähte reihen. Zwei packen die fer- 
tigen in ein rundes Behältnis. Ein anderer bringt neue 
Blumen herbei. Psyche als Verkäuferin. 
9. Drei geflügelte Mädchen reihen Blumen und 
Blätter auf. Ein Eros mit einer Schere von der gewöhn- 
lichen Form will ein Gewinde abschneiden. 
Tafel. 
I. 3. 4. 5. Hahnen- und Wachtelkämpfe waren bei 
den Griechen und später auch bei den Römern sehr be- 
liebt. In Athen wurden regelmäfsig Hahnenkämpfe von 
Staats wegen im grofsen Dionysostheater aufgeführt. Die 
Leidenschaft, mit der man diesen Sport betrieb, ging so 
weit, dafs zuweilen ganze Vermögen auf einen Hahn 
verwettet wurden. Fig. 1 zeigt den mit Kränzen und 
Tänien herbeieilenden Besitzer des siegreichen Hahnes 
22'
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.