Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Textbuch zu Th. Schreibers kulturhistorischem Bilderatlas des klassischen Altertums
Person:
Bernhardi, Kurt
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1701022
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1704388
f "yafßfbvxxbfrß"  M; y! 113m an- v], 
  
     
Kalenderwesen 
und 
Verkehrsmittel. 
Tafel. 
l. 2. Attischer Kalender mit Darstellung der wich- 
tigsten Feste, die in die einzelnen Monate fallen. Die 
Monate selbst sind durch die Bilder des Tierkreises be- 
zeichnet. Die zwei Marmortafeln, Welche das Relief 
tragen, sind später in die athenische Kirche Panagia 
Gorgopiku eingemauert und durch zwei eingemeifselte 
Kreuze ihres heidnischen Charakters entkleidet worden. 
Fig. I, lI der Monat Pyanepsion durch das Sternbild des 
Skorpionen 5 charakterisiert. Die zweite Figur deutet 
auf ein Fest, an welchem ein Knabe in einer Prozession 
einen mit Früchten beladenen Ölzweig, die sogenannte 
Eiresione, zum Tempel des Apollo trug; 1 ist Viel- 
leicht der Vater des Knaben. Die dritte Figur stellt das 
Keltern des Weines dar, das in diesen Monat fiel. Die 
Bedeutung der Korbträgerin ist unklar. Trägt sie etwa 
Most oder Trauben?  III Monat Maimakterion mit 
dem Sternbilde des Schützen, der wie gewöhnlich als 
Centaur gebildet ist. Die Bedeutung der verhüllten 
Tänzerin und der folgenden Figur ist unklar. Die beiden 
nächsten Darstellungen schildern das Pflügen und Säen,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.