Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Landschaftsalbum der Dresdner Gallerie
Person:
Hübner, Julius Krüger, C. Königliche Gemäldegalerie <Dresden>
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1699700
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1700936
Radirungen ohne Text unter dgm Titel: 
Umstehende 
Zur 
Säcularfeier 
Geburt 
Die Dresdner Gemälde-Gallerie. 
  '  Prof, H, ,__BüLrkner u. A.  
  I. II. Sammlxung. 
In Umschlag äfSammlungß Thlr. In  leganter, reich ve oldeter 
 Mappe nebst Titelblxä? 4 Thlr.  
Einzelne Blätter "h 7 {.2 Ngr.  
Friedrich. von Schillers 
am 10. Novembisädjblißää      
Erfunden und gezeichnet von lieobald. von Oär, 
radirt von H. Biirkner.   
 Ohne Rand 23" hoch, 18" breit. 2hiThlr. 
 -  v   1  
3, Die erste Vorlesung der Baulser von ßchiller. 
Gemalt von Theobald von Oär, 
lithog-r. von Moritz G-olde, gedruckt in der lithogr. Kunst- 
  anstalt von Franz I-Ianfstängl. 
 Ohne Rand Q!" hoch, 27" breit. 
Gross Format auf chiues. Papier 3 Thlr. I5 Ngn, auf welssem 
  Papier 3 Thlr. 
Dasselbe klein Format ohne Rand I4" hoch, I8" breit. 
Auf chines. Papier 2 Thlr. 
Qas glurflier-ciieb 
n , . 
E1n feste Burg 1st unser Gott 
bildlich dargestellt 
von  
Alfred Bethel. 
n (Des Künstlers letzte Arbeit.)   
In Holz geschnitten von A. Gaber.  
 3 Blatt in Umschlag 1 Thlr.   
- a 
We1mar s goldene Tage. 
Ä 
Gemalt von Thcubald von Oär.  
Lithogr. von Ernst Fiacher, gedruckt in der lithugr. Kumtanstalt 
 vonjranz Eanfstängl.  
 ßhueßnllildä" um, 21" im.  
Auf chines. Papier 3 Thlr. 15 Ngxn, auf weiss. Papier 3 Thlr. 
_ Seitemtück zu; "Die erste Vorlesung". 
 Ms Genesung 
gezeichnet von Alfred Rethel, 
in Holz geschnitten von A. Gaber. 
 F01. 1 Thlr.  
Zahmes Geflugel. 
Vier Blätter. 
Gezeichnet von E. Hasse, in Holz geschnitten von 
H. Bürkner.  
Vier Blatt in Umschlag. gr. F01. 1 Thli: 10 Ngr. Eiuzelyae Blätter 
äBlatt läNgr.  .;J  
Drenden, Druck von E. 
Blochmann und Sohn.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.